Newsticker
Gesundheitsminister wollen Besuchseinschränkungen in Senioren- und Pflegeheimen lockern
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Lebensretter meldet sich: Jugendlicher rettete Zweijährige aus See

München

17.06.2017

Lebensretter meldet sich: Jugendlicher rettete Zweijährige aus See

Am Samstagvormittag durfte der 13-jährige Retter eine ausgiebige Führung durch die Feuerwehrwache München machen.
Bild: Branddirektion München

Es ist das Horrorszenario vieler Eltern: Ein Kind rutscht ins Wasser und taucht unter. Einer Zweijährigen passierte genau das in München - doch sie hatte Glück.

In München hat ein Jugendlicher einem zweijährigen Mädchen das Leben gerettet. Wie die Berufsfeuerwehr mitteilt, rutschte das Kleinkind am Donnerstag am Feldmochinger See an einer Böschung ab und fiel ins Wasser. Ein Jugendlicher sah das Mädchen und handelte sofort: Er zog die Zweijährige, die laut Feuerwehr komplett unter Wasser war, an Land. Die "heranstürmende Mutter" nahm ihr Kind daraufhin entgegen. "Aufgrund des schnellen Handelns des jungen Mannes kam das kleine Mädchen mit dem Schrecken davon", teilt die Feuerwehr mit.

Feuerwehr bedankte sich mit Geschenken und einer Führung durch die Wache

Die Einsatzkräfte suchten nach dem Einsatz nach dem unbekannten Lebensretter: "Die Feuerwehr München möchte sich bei ihm persönlich bedanken und ihn für sein vorbildliches Verhalten auszeichnen." Am Samstag hatte sich der Jugendliche schließlich gemeldet und stattete der Feuerwehr sogleich einen Besuch ab. Wie diese mitteilte, wurde der 13-Jährige "von den Feuerwehrmännern mit allem beschenkt, was ein junges Nachwuchsfeuerwehrherz höher schlagen lässt", wie die Feuerwehr berichtet.

Außerdem durfte er die neue Drehleiter testen und eine ausgedehnte Führung durch die Wache genießen. Die Feuerwehr München bedankte sich noch einmal herzlich bei dem jungen Retter und hofft auf zahlreiche Nachahmer. AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren