1. Startseite
  2. Bayern
  3. Lichtenfels: Streit endet mit Messerstich in den Po

Landkreis Lichtenfels

07.12.2019

Lichtenfels: Streit endet mit Messerstich in den Po

Der Nikolausabend wird einem 23-jährigen Oberfranken im Gedächtnis bleiben: Bei einem Streit in einer Lichtenfelser Wohnung erlitt der Mann einen Stich in den Allerwertesten.
Bild: Julian Leitenstorfer (Symbolbild)

Bei einem Streit zwischen drei Betrunkenen in Oberfranken hat ein 23-Jähriger einen Messerstich ins Gesäß erlitten. Zudem soll er geschlagen worden sein.

Für einen jungen Mann in Oberfranken hat der Nikolausabend mit einem Messerstich im Po geendet. Der 23-Jährige sei mit zwei weiteren Männern in einer Wohnung in Lichtenfels in Streit geraten, teilte die Polizei am Samstag mit. Dabei habe ein 31-Jähriger zu einem Messer gegriffen und dem jungen Mann in das Gesäß gestochen. Er gab laut Polizei an, zuvor von den anderen beiden Männern geschlagen worden zu sein.

Der 23-Jährige kam in ein Krankenhaus, wo seine Wunde genäht wurde. Alle drei Männer waren betrunken. Sie müssen sich nun wegen Körperverletzung verantworten. (dpa/lby)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren