Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Mann missbraucht zwei Seniorinnen - Polizei sucht Täter

München

17.08.2017

Mann missbraucht zwei Seniorinnen - Polizei sucht Täter

Ein Mann soll sich in einem Münchner Krankenhaus an zwei Seniorinnen vergangen haben.
Bild: Alexander Kaya, Symbolbild

Ein etwa 35-jähriger Mann soll sich in einem Münchner Krankenhaus an zwei älteren Frauen vergangen haben. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Die Münchner Polizei sucht einen Mann, der sich an zwei Seniorinnen vergangen haben soll. Der Vorfall hat sich am vergangenen Montag gegen 17.30 Uhr in einem Krankenhaus in der Renatastraße in Neuhausen ereignet. Nach Angaben der Polizei kam der Mann in das Zimmer einer 90-jährigen Patientin. Er griff der Frau unterhalb der Bekleidung in den Genitalbereich und fasste sich dabei an sein Geschlechtsteil.

Neuhausen: Mann vergeht sich in Krankenhaus an zwei Seniorinnen

Danach schob er sie ins Bad und zog ihr die Hose herunter. Die Patientin wurde stutzig und sah, wie der Täter selbst seine Hose wieder heraufzog. Es kam hier zu keiner Berührung. Sie fing daraufhin an zu schreien, was den Täter dazu veranlasste, sie wieder zurück in ihr Bett zu bringen. Der Mann schenkte ihr noch etwas zu trinken ein und verließ das Zimmer.

Laut Polizei ging der Täter anschließend in das Zimmer einer 82-jährigen Patientin, die dort im Bett lag. Er fasste der Frau an die Brüste und versuchte sie in eine Sitzposition zu bringen. Nachdem er das nicht schaffte, verließ er das Zimmer wieder.

Sexueller Missbrauch in Neuhausen: Der Täter wurde gesehen

Mehrere Personen auf der Station sahen den Mann. Folgende Täterbeschreibung liegt vor: männlich, 35 Jahre alt, 176 cm groß, kräftig, dunkelblaues Oberteil, eventuell mit Punkten, kurze blau-weiß karierte Hose.

Wer sachdienliche Hinweise zu den Vorfällen geben kann, soll sich beim Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder bei jeder anderen Polizeidienststelle melden. AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren