Newsticker
Labordaten von Biontech: Booster nötig für Schutz vor Omikron
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Rauchen: Kann man Tabaksucht weghypnotisieren? Unser Autor hat den Selbstversuch gemacht

Rauchen
25.10.2021

Kann man Tabaksucht weghypnotisieren? Unser Autor hat den Selbstversuch gemacht

So ein Bild soll für unseren Autor der Vergangenheit angehören.
Foto: Silvio Wyszengrad

Plus Viele berichten, dass sie sich ihre Sucht durch Hypnose abtrainiert haben. Wissenschaft und Krankenkassen sind skeptisch. Funktioniert die Methode?

Wenn man etwas zum letzten Mal macht, vermisst man es immer schon ein wenig. Ich stehe an einer Bushaltestelle und gönne mir meine hoffentlich letzte Zigarette. Während der Rauch durch meine Bronchien qualmt und das Nikotin mein Gehirn benebelt, geht mir ein altes Lied der Band „Monsters of Liedermaching“ durch den Kopf. „Ich wünschte, diese Kippe wär’ vier Meter lang“ summe ich vor mich hin, während ich die leere rote Schachtel in meiner Faust zerknülle und in den Papierkorb werfe. Perfektes Timing für eine leere Schachtel, denn ich bin gleich mit dem Mann verabredet, der mir die Zigaretten für immer ausreden soll.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

25.10.2021

Erstmal, vielen Dank für das Vertrauen und ein herzlichen Glückwunsch an den Autor, dass er Nichtraucher ist. Die Hypnose bzw. vielmehr der Zustand der Trance, ermöglicht es uns unsere Stärken und Ressourcen, die nötig für die Lösung des Problems sind, zu aktivieren und zielgerichtet einzusetzen. Aktuelle Studien der MEG belegen eine höhere Wirksamkeit der Hypnose im Gegensatz zu dem verhaltenstherapeutischen Rauchfreiprogramm (65% vs. 32% Erfolgsquote). Vor allem die Nachhaltigkeit der Hypnose sei hierbei noch erwähnt. Die Studien findet man unter diesem Link:
https://www.meg-tuebingen.de/hypnoseforschung/
Auch die Zweifel des Autors, ob denn nun die Hypnose geholfen hat, sind verständlich. Aber im Grunde beschreibt er genau in seinem Artikel, wie ihm die Hypnose geholfen hat. Er hat all das, was er für sich in Trance erarbeitet hat erfolgreich umgesetzt. Wichtig ist vielleicht noch zu erwähnen, dass es immer der Mensch selbst mit seinen Fähigkeiten schafft, dazu nutzt er all seine Ressourcen und Kräfte die er schon in sich trägt und setzt diese für die Lösung ein. Mögliche Blockaden die zwischen dem Problem und der Lösung stehen werden mit Hypnose aufgelöst, so dass der Lösungsweg ganz frei und leicht zu begehen wird. Genau so hat es der Autor gemacht und erfolgreich umgesetzt.
Wer jetzt auch selbst gerne mit dem Rauchen aufhören will, findet hier mein Angebot:

https://hypnosepraxis-wolf.de/rauchfrei-werden/

Ich freue mich auf dich!
Herzliche Grüße Michael Wolf

Permalink
25.10.2021

Na da gratuliere ich doch. Leider bin ich nicht so willensstark wie Sie.

Permalink
25.10.2021

Ich habe auch durch Hypnose das Rauchen aufgehört. Obwohl ich vorher nicht daran geglaubt habe, hab ich mich darauf eingelassen. Ich habe seitdem kein Verlangen mehr nach Zigaretten - es stört mich auch nicht wenn andere rauchen.

Permalink