Newsticker
44.401 Corona-Neuinfektionen, Inzidenz steigt erneut
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Rosenheim: Ermordetes Ehepaar - Polizei bittet um Hinweise

Rosenheim
20.06.2014

Ermordetes Ehepaar - Polizei bittet um Hinweise

Die Polizei sucht Zeugen, die diesen BMW zwischen dem 8. und 11. Juni bei Aschau, Rosenheim oder Samerberg gesehen haben.
3 Bilder
Die Polizei sucht Zeugen, die diesen BMW zwischen dem 8. und 11. Juni bei Aschau, Rosenheim oder Samerberg gesehen haben.
Foto: Polizei

Im Fall des ermordeten Ehepaares hat ein Verdächtiger ein Teilgeständnis abgelegt. Dennoch braucht die Polizei Hinweise von Zeugen, denn noch nicht alle Fakten der Tat sind klar.

Noch immer suchen die Beamten nach weiteren Hinweisen auf den Doppelmord an einem Rosenheimer Ehepaar. Die Leichen des 90-Jährigen und seiner 65-jährigen Ehefrau waren am 13. Juni in einem Waldstück bei Samerberg gefunden worden, nachdem die beiden Senioren am Pfingstwochenende verschwunden waren.

58-Jähriger legt Teilgeständnis ab

Bereits am Tag zuvor hatte ein 58 Jahre alter dringend Tatverdächtiger der Polizei den Fundort der Toten genannt und ein Teilgeständnis abgelegt. Er räumte die Tötung der Eheleute ein und nannte inzwischen auch die Ablageorte von Tat- und Beweismitteln. Nach wie vor müssen die Ermittler in diesem Fall aber noch Sachverhalte und Tatabläufe rekonstruieren. Deshalb bittet die Polizei nun um Hinweise aus der Bevölkerung.

Gesucht werden Bürger, die zwischen Freitag, 6. Juni, und Dienstag, 10. Juni im Bereich Aschau im Chiemgau einen Mann gesehen haben, auf den folgende Beschreibung passt: Der Mann ist zwischen 55 und 60 Jahre alt, 1,85 Meter groß und hat nackenlange graue Haare, die hinter die Ohren gekämmt sind. Er könnte einen weißen Benzinkanister oder einen großen, länglichen Gegenstand dabeigehabt haben.

Wer hat das Ehepaar, den Verdächtigen oder die beteiligten Autos gesehen?

Außerdem sucht die Polizei Zeugen, die einen dunklen 3er-BMW mit dem Kennzeichen RO-KC-24 oder einen silbernen Golf, die seltsam beladen waren, gesehen haben. Dies betrifft den Zeitraum vom Pfingstwochenende bis Mittwoch, 11. Juni, im Raum Aschau, Rosenheim oder Samerberg.

Wer den Tatverdächtigen, das Ehepaar oder die Fahrzeuge gesehen hat, soll sich bei der Kriminalpolizei Rosenheim unter der Nummer 08031/2000 melden. AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.