Newsticker
Merkel zu sinkender Zahl der Neuinfektionen: Einschnitte beginnen sich auszuzahlen
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. S-Bahn-Notbremsung am Marienplatz rettet 26-Jährigen

München

12.07.2020

S-Bahn-Notbremsung am Marienplatz rettet 26-Jährigen

Weil ein 26-Jähriger an der Münchner Haltestelle Marienplatz ins Gleis gestiegen war, musste eine S-Bahn notbremsen. Verletzt wurde jedoch niemand.
Bild: Frank Leonhardt, dpa (Symbolbild)

Weil ein 26-Jähriger an der Münchner Haltestelle Marienplatz ins Gleis gestiegen war, musste eine S-Bahn notbremsen. Verletzt wurde jedoch niemand.

Mit einer riskanten Aktion hat ein 26-Jähriger am Freitag an der Münchner Haltestelle Marienplatz für Aufregung gesorgt. Laut Polizei war er um kurz vor 9 Uhr ins Gleis gestiegen, um zu seiner Freundin auf der anderen Seite des Bahnsteiges zu gelangen. Offenbar hatte er dabei nicht mit der herannahenden S-Bahn gerechnet.

S8 legt Notbremsung wegen 26-Jährigem ein

Mitarbeiter des DB-Personals hatten den Mann jedoch erkannt und konnten die einfahrende S8 mit einem Nothalt bremsen. Im Zug wurde trotz Notbremsung niemand verletzt, auch der 26-Jährige blieb völlig unversehrt. Gegen ihn wird nun von der Bundespolizei wegen gefährlichen Eingriffs in den Schienenverkehr ermittelt. Durch den Nothalt ergaben sich nur geringfügige Verspätungen im S-Bahnverkehr. (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren