1. Startseite
  2. Bayern
  3. Schwule Münchner Wiesn-Geschichte

Oktoberfest

11.03.2010

Schwule Münchner Wiesn-Geschichte

Anlässlich des 200. Oktoberfest-Jubiläums in diesem Jahr sammelt das Museum Exponate für eine Ausstellung. Darunter sind Stücke des Münchner Löwen Clubs, dem ältesten schwule Verein der bayerischen Landeshauptstadt. Von Flora Anna Grass

Das Plakat zeigt einen Mann in einer knackigen Krachledernen. Lässig lehnt er zwischen den beiden Türmen der Münchner Frauenkirche, im Hintergrund leuchtet die Farbskala des Regenbogens. Es ist eines von vielen Sammelstücken, die der Münchner Löwen Club (MLC), der älteste schwule Verein der bayerischen Landeshauptstadt, gestern dem Münchner Stadtmuseum übergeben hat.

Anlässlich des 200. Oktoberfest-Jubiläums in diesem Jahr sammelt das Museum Exponate für eine Ausstellung. Sie zeigt vom 9. Juli bis zum 31. Oktober die Geschichte der Wiesn. Und dazu gehörte der MLC, einer der bekanntesten Fetisch- und Ledervereine Europas, genauso, wie die zahlreichen Trachtenvereine, findet Museumsleiter Florian Dering.

In diesem Jahr wird der 1974 gegründete Verein zum 33. Mal auf der Wiesn vertreten sein. Was anfänglich als kleine Feierrunde der homosexuellen Szene begann, ist heute zu einer internationalen Veranstaltung geworden: Am ersten Sonntag der Wiesn, dem "Gay-Sunday" feiern rund 7.000 Schwule und Lesben aus der ganzen Welt im Bierzelt "Bräurosl". Der MLC organisiert dieses Oktoberfesttreffen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Für die geplante Ausstellung zur Wiesn-Geschichte schenkte der Verein dem Museum Clubartikel, wie eine schwarze Lederjacke mit Aufnähern aus der Szene sowie seine Standarte. Sie zeigt zwei Löwen im Liebesrausch und ein Herz.

"Der MLC gehört zum Gedächtnis von München", sagte Stadtrat Thomas Niederbühl (Rosa Liste) bei der Übergabe der Sammelstücke. So sorge der Verein nicht nur für sexuelle Vielfalt in der Stadt, sondern habe immer auch die Aids-Problematik thematisiert - und darauf reagiert: 1974 wirkte der Verein bei der Gründung der Münchner-Aids-Hilfe mit.

Im vergangenen Jahr feierten die rund 300 Vereinsmitglieder selbst ein Jubiläum: Seit nunmehr 35 Jahren prägt der MLC die Schwulenszene Münchens und setzt sich für Toleranz gegenüber homosexuellen Männern ein. Von Flora Anna Grass

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
DSC_3586.jpg
Unterricht

Kreide war gestern: Wie digital muss Schule sein?

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket