1. Startseite
  2. Bayern
  3. So wird das Wetter an den Faschingstagen in der Region

Wetter

09.02.2018

So wird das Wetter an den Faschingstagen in der Region

Plüschige Tierkostüme sehen niedlich aus und halten warm. Sie eignen sich perfekt für die Faschingstage 2018. Denn da wird es noch einmal winterlich.
Bild: Zita Schmid

Am Rosenmontag soll es richtig ungemütlich werden. Wie die weiteren Aussichten für die Region sind und welches Faschingskostüm sich eignet.

Ein zartes Prinzessinnen-Chiffon-Kleidchen oder doch lieber ein dickes, flauschiges Bärenkostüm? Wer sich noch nicht endgültig entschieden hat, was er im Faschingsendspurt tragen will, dem sei das wärmende Teddy-Wams ans Herz gelegt. Denn: Es bleibt kalt. „Vor allem am Rosenmontag muss man sich warm anziehen“, sagt Diplom-Meteorologe Jürgen Schmidt von Wetterkontor.de.

Zum Faschings-Endspurt wird es winterlich

Am Wochenende sollen die Temperaturen zunächst bei etwa drei bis fünf Grad liegen. Am Samstag kämpft sich am Nachmittag sogar die Sonne durch die dichten Wolken. Eine neue Kältefront kommt dann am Sonntagabend auf Schwaben zu. Und am Montag wird es richtig ungemütlich – mit starkem Wind, Schnee- und Graupelschauer. „Wegen des Windes fühlt sich die tatsächliche Temperatur noch kälter an“, sagt Schmidt.

Am Mittwochabend war der Winter in die Region zurückgekehrt. Mit eisigen Temperaturen und viel Schnee. Davon war auch der Berufsverkehr am Donnerstagmorgen betroffen. Auf der A8 gab es einen kilometerlangen Stau, weil ein Lastwagen umgekippt war. Der Fahrer war von der Straße abgekommen und mit seinem Gefährt in einen Grünstreifen geschlittert. Und das war in der Region kein Einzelfall: Immer wieder gerieten Autofahrer auf den schneebedeckten Fahrbahnen ins Rutschen. Nach Angaben der Polizei blieb es aber meist bei Blechschäden.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Wann es in der Region wärmer wird

Das derzeitige Wetter sei für Anfang Februar völlig normal, sagt Schmidt. „Ungewöhnlich war das Wetter eher im Januar.“ Da waren die Temperaturen mitunter zweistellig.

Allen, die den Winter langsam satt haben, kann der Wetterexperte ein wenig Hoffnung machen: „Ab Mitte nächster Woche könnte es wärmer werden. Sicher ist das aber noch nicht.“ Sicher ist nur: Der Fasching ist dann vorbei. Die Kostüme landen auf dem Dachboden, bis sie im nächsten Jahr wieder angezogen werden. Und dann fragt man sich mit Blick auf die Wetterprognose aufs Neue: Dünnes Kleidchen oder wärmendes Teddy-Kostüm? (mit dpa)

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%2086601087.tif
Blitzer

Blitzmarathon 2018: Alle Messstellen in Oberbayern

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden