Newsticker
RKI meldet 5011 Corona-Neuinfektionen und 34 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Spektakulärer Raub in Bamberg: SUV rast in Juweliergeschäft

Bamberg

14.01.2019

Spektakulärer Raub in Bamberg: SUV rast in Juweliergeschäft

Bei einem Juwelier in Bamberg ist in der Nacht auf Montag eingebrochen worden. Die Täter sind flüchtig.
Bild: Nicolas Armer, dpa

In Bamberg ist bei einem Juwelier eingebrochen worden. Die Täter durchbrachen die Tür einfach mit einem gestohlenen SUV. Jetzt sind sie auf der Flucht.

Bei einem Einbruch in ein Juweliergeschäft in Bamberg sollen Unbekannte heute Nacht laut Polizei eine "beträchtliche" Beute gemacht haben. Die Diebe hatten gegen 4 Uhr mit einem roten SUV das Schaufenster des Ladens am Grünen Markt durchbrochen. Nachdem sie wertvollen Schmuck und Uhren gestohlen hatten, flüchteten die Männer in unbekannte Richtung.

Das Tatauto, einen SUV der Marke Mazda, hatten sie zuvor in Strullendorf im Landkreis Bamberg gestohlen.

Bamberg: Juwelier ausgeraubt - Täter flüchtig

Die Polizei fahndete unter anderem mit einem Polizeihubschrauber nach den Tätern, bisher jedoch ohne Ergebnis. Nur der Fluchtwagen wurde gefunden. Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler waren an der Tat vier Männer beteiligt. Sie sollen dunkel gekleidet und vermummt gewesen sein.

Nach Einschätzung der Polizei entwendeten die Einbrecher in der Nacht einige Straßen vom Tatort entfernt auch einen anderen Geländewagen vom gleichen Typ. Am Montagmorgen fanden Mitarbeiter des Wasserschifffahrtsamts bei Arbeiten am Rechen in einem Zulauf zum Main-Donau-Kanal Rucksäcke, in denen sich Aufbruchswerkzeug und überwiegend leere Schmuckbehältnisse befanden und mit denen die Täter vermutlich die Beute abtransportierten.

Polizei hofft auf Zeugenhinweise nach Raub in Bamberg

Kurz vor 6 Uhr hatte ein Anwohner das verlassene erste Fahrzeug unweit des Tatorts in Bamberg entdeckt und die Polizei verständigt. Das Juweliergeschäft am Eingang zur Fußgängerzone führt vor allem Schmuck und Uhren aus dem Luxussegment und war nach Angaben der Polizei bereits in der Vergangenheit Ziel eines Raubüberfalls. Den Sachschaden schätzen die Ermittler auf mindestens 20.000 Euro.

Zeugen, die etwas beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Bamberg unter der Telefonnummer 0951/9129-491 zu melden. (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren