Newsticker

Putin: Weltweit erster Corona-Impfstoff in Russland zugelassen
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Stichflamme: Feuerwehrmann und Kinder verletzen sich bei Übung

Kreis Schwandorf

30.05.2016

Stichflamme: Feuerwehrmann und Kinder verletzen sich bei Übung

Zwei Kinder und ein Feuerwehrmann sind bei einer Übung der Freiwilligen Feuerwehr in Teublitz (Kreis Schwandorf) teils schwer verletzt worden.

Wie ein Sprecher der Polizei am Montag sagte, sollte bei einer Abschlussprüfung am Samstag ein mit Holz gefüllter Container mit Brandbeschleuniger entflammt werden. Aus noch ungeklärter Ursache sei dabei eine Stichflamme aus dem Behälter geschossen und habe einen 33 Jahre alten Feuerwehrmann und einen 7 Jahre alten Jungen erfasst haben. Der Polizeisprecher bestätigte damit entsprechende Medienberichte.

Der 33-Jährige wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der siebenjährige Junge von der Kinder- und Jugendfeuerwehr erlitt leichte Brandverletzungen im Gesicht, ein 13 Jahre altes Mädchen klagte über Atemnot. Die Kinder wurden mittlerweile aus dem Krankenhaus entlassen. Die Kriminalpolizei forscht nun nach der Ursache für die Verpuffung. Wie der Sprecher sagte, hat der Feuerwehrmann möglicherweise zwei Kanister vertauscht und Benzin statt wie geplant Diesel in den Container gekippt. dpa/lby

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren