1. Startseite
  2. Bayern
  3. Unbekannte Rassisten gehen auf Münchner Busfahrer los

München

16.04.2015

Unbekannte Rassisten gehen auf Münchner Busfahrer los

Ein Münchner Busfahrer wurde am Dienstagabend Opfer einer rassistischen Attacke. Die Polizei sucht Hinweise.
Bild: MVV GmbH (Archivbild)

Zwei Männern, offenbar selbst ausländischer Herkunft, beleidigten in München einen afrikanischen Busfahrer. Einer von beiden griff den Mann auch noch an und klaute seinen Rucksack.

Am Dienstagabend wurde ein afrikanischer Busfahrer in München Opfer eines fremdenfeindlichen Übergriffs. Zwei bislang unbekannte Männer stiegen in den Bus der Linie 53 an der Tegernseer Landstraße ein. Als der Busfahrer die beiden nach ihrer Fahrkarte fragte, wurde er von einem der Männer, die mit ausländischem Akzent sprachen, rassistisch beleidigt. Gleichzeitig drückte der Mann den Busfahrer mit seinem Finger in das linke Auge.

Unbekannter lässt die Hosen runter und klaut Rucksack

Der Busfahrer weigerte sich, die Männer mitzunehmen. Daraufhin ließ der Unbekannte seine Hose herunter, zeigte dem Geschädigten sein Glied und beschimpfte ihn erneut. Danach flüchteten die zwei Männer aus dem Bus, wobei sie offenbar auch noch den Rucksack des Geschädigten entwendeten.

Polizei sucht Hinweise

Die Polizei in München bittet um Zeugenhinweise, wer den Täter und seinen Bekannten gesehen hat und ihn näher beschreiben kann. Er ist etwa 30 Jahre alt, spricht deutsch mit ausländischem Akzent und trug ein dunkles Baseball-Cap. Hinweise werden unter 089/2910-0 und bei jeder Polizeidienststelle entgegengenommen. AZ

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren