Newsticker
USA unterstützen Ukraine weiter mit Milliarden-Hilfen
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Aktion: Schau ihr auf den Hintern: Hummel im Fokus der Naturschützer

Aktion
01.06.2022

Schau ihr auf den Hintern: Hummel im Fokus der Naturschützer

Am weißen Hintern erkannt: eine Erdhummel.
Foto: Oliver Wittig, LBV

Der Allerwerteste erfüllt im Tierreich allerlei Aufgaben. Nun bitten bayerische Naturschützer, den der Hummeln in den Fokus zu nehmen – denn der hat große Aussagekraft.

Unter Menschen ziemt es sich nicht, einem oder einer anderen unverhohlen auf den Hintern zu starren und diesen dann auch noch zu bewerten. Im Tierreich sieht das etwas anders aus, da spielt das Hinterteil bekanntlich in verschiedensten Bereichen eine entscheidende Rolle.

Diverse Affenweibchen bekunden damit ihre Paarungsbereitschaft, Hunde erkennen sich mitunter am Geruch des Allerwertesten, und in Afrika haben Forscher schon Kühen Augen auf den Hinterschinken gemalt, um Löwen abzuschrecken – der Trick soll funktioniert haben.

Erkennen Sie die Hummeln am Hintern?

Auch unter Hummeln hat der Allerwerteste eine gewisse Aussagekraft, wie der Landesbund für Vogelschutz angesichts seiner neuesten Insekten-Zähl-Aktion erklärt und Naturliebhaber nicht nur dazu auffordert, vom 3. bis 12. Juni eine Stunde lang Sechsbeiner zu zählen, sondern speziell Hummeln auf den Hintern zu gucken.

„Sie sind putzig, pelzig, und jede Art hat ein eigenes Muster auf dem Hinterteil, an dem sie gut zu unterscheiden sind. Unsere häufigsten Arten sind Ackerhummel, Steinhummel und Erdhummel. Wir sind gespannt, wer alle drei entdecken kann“, sagt Tarja Richter vom Landesbund. Die Ackerhummel habe einen gelb-bräunlichen, die Steinhummel einen orange-rötlichen und die Erdhummel einen weißen Hintern.

Alle weiteren Infos zur Aktion "Insektensommer" finden Sie hier.

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.