Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Großbritannien hat Ausbildung von Ukrainern an Challenger-2-Panzern begonnen
  1. Startseite
  2. Digital
  3. Handy: Fünf Tipps, wie ein altes Android-Smartphone wieder schneller wird

Handy
07.06.2017

Fünf Tipps, wie ein altes Android-Smartphone wieder schneller wird

Apps löschen, Cache leeren, Widgets entfernen. So wird selbst ein alterndes Handy wieder schneller.
Foto: Andrej Sokolow, dpa

Es ist immer dasselbe. Kaum altert das Handy ein paar Jährchen, wird es immer langsamer. Also ein neues Smartphone kaufen? Nicht unbedingt.

Spätestens nach zwei Jahren merkt man Android-Handys ihr Alter oft an. Der Akku hält nur noch den halben Tag durch, und die Navigation wird schwerfällig. Mit ein bisschen Pflege können Nutzer die Geräte allerdings wieder flott bekommen, rät die Fachzeitschrift connect.  Wie? In diesen fünf Schritten.

1. Apps löschen

Smartphone-Nutzer sollten regelmäßig prüfen, ob sie die installierten Apps auch wirklich nutzen. Sie belegen wertvollen Speicherplatz. Ist der interne Speicher des Smartphones zu voll, kann das die Geschwindigkeit senken. Außerdem laufen einige Anwendungen im Hintergrund weiter. Deinstallieren oder deaktivieren kann man Apps im Anwendungsmanager in den Einstellungen.

2. Hintergrund-Apps schließen

Ebenfalls im Anwendungsmanager kann man Apps schließen, die im Hintergrund laufen. Das befreit den Arbeitsspeicher, was zur Geschwindigkeit beiträgt. Im Reiter "Alle Apps" wählt man "Aktiviert" - hier kann man nun laufende Programme auswählen und den "Stopp erzwingen", um sie zu schließen.

3. Cache leeren

Sowohl Browser als auch einige Apps nutzen den Cache, um nicht unbedingt notwendige Dateien zwischenzuspeichern. Auch das verbraucht Speicher. Den Cache kann man in den Einstellungen unter "System" leeren.

4. Dateien auslagern

Der interne Speicher sollte gerade bei älteren Handys möglichst leer sein. Es empfiehlt sich also, Fotos und Videos entweder auf den Rechner zu übertragen oder, wenn möglich, auf die SD-Karte umzulagern. Unnötige Dateien, beispielsweise aus Whatsapp-Unterhaltungen, können meist auch gelöscht werden. Um gleich mehrere Bilder zu entfernen, öffnet man den entsprechenden Ordner in der Galerie und wählt im Menü "Bearbeiten". Jetzt kann man Fotos markieren und dann mit einem Befehl löschen.

5. Widgets entfernen

Je mehr Widgets auf dem Home-Screen aktiv sind, desto mehr Rechenkraft braucht Android. Oft reicht es auch, die zugehörigen Apps zu öffnen. Mit einem langen Druck auf das Widget kann es bewegt und dann nach oben geschoben werden, um es zu löschen.  dpa

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.