Newsticker

Tschechien, Luxemburg und Tirol zu Corona-Risikogebieten erklärt
  1. Startseite
  2. Digital
  3. Panasonic kündigt 3D-Camcorder an

28.07.2010

Panasonic kündigt 3D-Camcorder an

Hamburg (dpa/tmn) - Panasonic bringt einen Camcorder für dreidimensionale Aufnahmen Mitte September in Deutschland auf den Markt. Die Aufnahmen in HD-Qualität erhalten ihre Raumwirkung durch eine spezielle 3D-Vorsatzlinse. Das teilte das Unternehmen mit.

Mit dieser Technik sollen 3D-Aufnahmen, die bislang professionellen Filmemachern vorbehalten waren, auch privaten Nutzern möglich sein, teilte Panasonic mit. Ohne Linse lässt sich der HDC-SDT750 genannte Camcorder für normale, hoch aufgelöste 2D-Aufnahmen nutzen.

Die dreidimensionalen Filme werden im sogenannten Side-by-side-Verfahren in einer Auflösung von 960 mal 1080 Pixeln jeweils für das linke und rechte Auge aufgenommen. Die Vorsatzlinse zeichnet mit einer festen Brennweite von 58 Millimetern auf. Gespeichert werden die Aufnahmen im AVCHD-Format, das von vielen Blu-ray-Playern unterstützt wird. Für das Anschauen ist ein 3D-tauglicher Fernseher sowie eine entsprechende 3D-Brille erforderlich. Der Preis soll bei rund 1400 Euro liegen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren