Newsticker

Bundesregierung hebt Reisewarnung für europäische Länder auf
  1. Startseite
  2. Digital
  3. Whatsapp-Update setzt Datenschutz-Einstellungen zurück

Vorsicht Falle!

11.09.2014

Whatsapp-Update setzt Datenschutz-Einstellungen zurück

Whatsapp stellt seinen Nutzern mit dem neuesten Update eine Falle: Es stellt automatisch die Datenschutzeinstellungen zurück - und macht auch sicherheitsbewusste Nutzer "gläsern".
4 Bilder
Whatsapp stellt seinen Nutzern mit dem neuesten Update eine Falle: Es stellt automatisch die Datenschutzeinstellungen zurück - und macht auch sicherheitsbewusste Nutzer "gläsern".
Bild: Jens Büttner (dpa)

Whatsapp stellt seinen Nutzern mit dem neuesten Update eine Falle: Es stellt automatisch die Datenschutzeinstellungen zurück - und macht auch sicherheitsbewusste Nutzer "gläsern".

Whatsapp ist einer der beliebtesten Kurznachrichtendienste der Welt mit mehreren hundert Millionen Nutzern. Gerade bei jungen Menschen ist der Service beliebt, weil man mit diesem über das Smartphone bequem Texte, Bilder und Videos verschicken kann. Hinzu kommen die Gruppenchats, die Whatsapp auszeichnen. Bei vielen Menschen hat der amerikanische Kurznachrichtendienst längst die SMS ersetzt.

In Sachen Sicherheit und Datenschutz warf Whatsapp in den vergangenen Jahren allerdings immer wieder Fragen auf - und beweist auch jetzt wieder, dass Nutzer ganz schön aufpassen müssen, wenn sie sich ihre Privatsphäre einigermaßen erhalten wollen. Denn mit seinem neuesten Update lässt Whatsapp seine Nutzer in die Falle laufen - indem es sowohl auf Android- als auch iOS-Geräten alle individuellen Datenschutzeinstellungen automatisch und ohne nachzufragen zurückstellt.

Nach dem Update sind nämlich sowohl der "Status" als auch das "Profilbild" des Nutzers plötzlich für jedermann sichtbar. Und noch schlimmer: Auch der Zeitpunkt, an dem man "zuletzt online" war, ist nach dem Whatsapp-Update auf einmal für jeden erkennbar - egal, ob man diesen eigentlich nur für seine Kontakte oder sogar für niemanden freigegeben hatte.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Whatsapp-Nutzer sollten jetzt also dringend prüfen, ob sie die Datenschutzeinstellungen in ihrer App ändern wollen oder müssen.

Datenschutz-Einstellungen bei Whatsapp ändern - so geht es: 

1. Starten Sie Whatsapp

2. Klicken Sie rechts unten auf Einstellungen, dann auf Account, dann auf Datenschutz

3. Jetzt sehen Sie die Punkte "zuletzt online", "Profilbild" und "Status". Nach dem Whatsapp-Update haben diese höchstwahrscheinlich die Einstellung "Jeder". Ändern Sie diese nun per Klick auf die gewünschten Einstellungen. Vor allem beim Punkt "zuletzt online" sollte man ganz genau überlegen, wem man seine Online-Aktivitäten auf diese Weise mitteilen will.

Die Kollegen von Hitradio rt1 haben auch ein Video zur Umstellung der Datenschutz-Einstellungen bei Whatsapp veröffentlicht. bo

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren