Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
EU-Kommission ruft zu Laptop-Spenden für die Ukraine auf
  1. Startseite
  2. Digital
  3. iOS 16: Neue Funktionen beim iPhone von Apple

Apple
03.08.2022

Neue Funktionen bei iOS 16: Das bietet das Update von Apple

Angeblich ist Apple seinem Zeitplan ein wenig hinterher. Das Update soll eigentlich im Herbst kommen.
Foto: Franziska Gabbert, dpa (Symbolbild)

Im Herbst soll das neue Softwareupdate iOS 16 für das iPhone kommen. Apple verspricht ein verändertes Erlebnis. Eine Zusammenfassung der neuen Funktionen.

Es ist mal wieder so weit: Apple hat ein neues Softwareupdate, iOS 16, angekündigt, das im Herbst veröffentlicht werden soll. Auf seiner Website zeigt der Hersteller, was die Nutzer mit dem Update erwartet. Wir haben die neuen Funktionen für Sie zusammengefasst.

Neue Funktionen bei iOS 16

1. Sperrbildschirm

Die große Neuheit von iOS 16 ist der individuell veränderbare Sperrbildschirm. Ab jetzt können Nutzer Widgets, etwa mit Wetterinfos, oder Termine anbringen, das Design der Uhrzeit und des Datums ändern und zwischen verschiedenen Sperrbildschirmen hin- und herwechseln.

2. Mitteilungen

Bei den Mitteilungen auf dem Sperrbildschirm dreht Apple seine bisherige Herangehensweise auf den Kopf. Statt die Mitteilungen wie bisher von oben nach unten laufen zu lassen, laufen sie jetzt von unten nach oben. Dadurch sollen die Mitteilungen weniger ablenkend sein.

Video: ProSieben

3. Live-Aktivitäten

Eine weitere neue Funktion sind die Live-Aktivitäten, wie Sportevents oder Essenslieferungen. Diese können jetzt live auf dem Sperrbildschirm mitlaufen. So können die Nutzer die Aktivitäten im Blick behalten, ohne ihr Handy entsperren zu müssen.

4. Fokus

Einen Fokus einzurichten, beispielsweise um bei der Arbeit nicht gestört zu werden, wird leichter und vielseitiger. Es können Personen ausgesucht werden, die einen weiterhin kontaktieren können. Innerhalb einzelner Apps können Inhalte gefiltert werden, wenn ein Fokus aktiviert ist, etwa in der Mail-App. Außerdem kombiniert Apple hier die neuen Funktionen: Der Fokus kann mit einem Sperrbildschirm und einem einzigartigen Stil verbunden werden. Aktiviert man also den Fokus, ändert sich der Sperrbildschirm.

5. Fotos

Im Bereich Fotos erleichtert iOS 16 vor allem den Umgang mit der Cloud und das Teilen mit Mitmenschen. Bei einzelnen Bildern kann ausgewählt werden, ob und mit wem sie geteilt werden sollen. Außerdem werden Bearbeitungen und Veränderungen an Fotos in der Cloud synchronisiert.

6. Nachrichten

Auch bei Nachrichten gibt es einige hilfreiche Veränderungen. Ab sofort können bereits verschickte Nachrichten verändert oder sogar rückgängig gemacht werden. Außerdem können Konversationen, die man später beantworten möchte, als "ungelesen" markiert werden. Zudem kann man mit Freunden gemeinsam eine Serie schauen, einen Podcast hören, oder ähnliches und währenddessen darüber schreiben. Dabei bleiben die verschiedenen Geräte immer synchron.

7. E-Mail

Auch bei Mails macht Apple das Zurücknehmen von gerade versendeten Nachrichten möglich. Außerdem können Timer gestellt werden, damit Mails zu einem bestimmten Zeitpunkt versendet werden und Erinnerungen aktiviert werden, eine Mail zu beantworten oder nochmal zu lesen.

8. Passkey

Apple will mit der neuen Funktion Passkey Passwörter abschaffen. Dafür werden Touch ID oder Face ID zur biometrischen Verifikation verwendet. Laut Apple ist das sicherer als handelsübliche Zwei-Faktor-Authentifizierung. Passkeys sollen auch auf Geräten funktionieren, die nicht von Apple sind.

Video: kabel eins

9. Live-Text

Die Funktion Live-Text, die Text in Bildern erkennt, damit man etwa eine Telefonnummer einfacher anrufen kann, wird erweitert. Ab jetzt geht das auch in Videos, das Video muss dafür einfach angehalten werden.

10. Diktieren

Die Diktierfunktion wird verbessert. Ab jetzt wird automatisch Interpunktion wie Komma, Punkt oder Fragezeichen eingefügt. Auch Emojis können diktiert werden, zum Beispiel "lächelndes Emoji". Das Wechseln zwischen Tippen und Diktieren wird auch erleichtert.

11. Gesundheit

Die Health App hat neue Funktionen. Ab jetzt können zum Beispiel Medikamente verwaltet werden. In der App gespeicherte Daten können mit Familie und Freunden geteilt werden.

12. Car Play

Die Funktion für das Anschließen des iPhone während des Autofahrens soll in großem Stil verbessert werden. Ab jetzt sollen Funktionen des Autos, wie Klimaanlage oder Radio, mit Car Play gesteuert werden können. Außerdem will Apple mehr Fahrzeugdaten wie Geschwindigkeit, Tankfüllung und Temperatur verarbeiten. Dieses Update braucht allerdings noch etwas Zeit, unterstützte Fahrzeuge sollen erst Ende 2023 bekannt gegeben werden.

13. Updates

Anders als bisher sollen kleinere Sicherheitsupdates automatisch und ohne das iPhone ausschalten zu müssen durchgeführt werden, um einen besseren Datenschutz zu gewährleisten. Größere Softwareupdates müssen weiterhin manuell durchgeführt werden.

14. Safety Check

Diese neue Funktion soll Menschen helfen, die zu Hause oder von Partnern Gewalt erfahren. Mit Safety Check können sie Zugriffs­rechte, die sie anderen gewährt haben, zurück­ziehen.

15. Blockierungsmodus

Mit dem sogenannten Blockierungsmodus will Apple Nutzer vor zielgerichteten Angriffen schützen. Dabei geht es etwa um Angriffe von staatlich unterstützten Hackern. Der Blockierungsmodus soll die Angriffsfläche des iPhones reduzieren. Dazu werden unter anderem die meisten Nachrichtenanhänge verboten, kabelgebundene Verbindungen mit dem iPhone blockiert oder Internetsurfen eingeschränkt.

Kein iOS 16 für ältere Geräte wie iPhone 6S, iPhone 7 oder iPhone SE

Aber bevor Sie sich zu früh auf das Update freuen: Apple wirft auch einige Geräte aus der Softwareschleife. Das iPhone 6S und das iPhone 7 können iOS 16 nicht mehr herunterladen. Auch das iPhone SE (2016) wird nicht mehr unterstützt, mindestens die zweite SE-Generation ist für iOS 16 nötig.

Video: kabel eins