Newsticker

Bundesregierung erklärt fast ganz Österreich und Italien zu Risikogebieten
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. 17-jähriger Rollerfahrer fährt Polizist an

Polizei

23.01.2015

17-jähriger Rollerfahrer fährt Polizist an

Polizei Feature Symbol Gesetzeshüter Beamte Straftat Verbrechen Bayern
Bild:  Manuel Wenzel

Eine Verfolgungsjagd mit einem Rollerfahrer lieferte sich eine Polizeistreife am Donnerstag gegen 18.30 Uhr in Gundelfingen.

Dabei fiel den Beamten zunächst in der Max-Planck-Straße ein Motorroller auf, an dem kein Kennzeichen angebracht war. Als der Fahrer den Streifenwagen sah, beschleunigte er laut Polizeibericht sofort seine Fahrt. Die Beamten verfolgten ihn unter Einsatz von Blaulicht und Martinshorn.

Der Rollerfahrer reagierte nicht auf Anhaltezeichen, sondern flüchtete durchs Industriegebiet und dann weiter nach Peterswörth. In der Peterswörther Straße stoppte er dann und hielt auf dem Gehweg vorm Bahnhof an. Die Streife hielt vor dem Rollerfahrer an, ein Beamter stieg aus. Als er auf den Fahrer zuging, beschleunigte dieser und fuhr auf den Beamten zu. Der konnte nur durch einen Sprung auf die Seite verhindern, dass er überfahren wurde. Dennoch prallte der Motorroller gegen den Beamten, der dadurch zu Boden stürzte und sich am Handgelenk verletzte.

Der Fahrer flüchtete dann weiter Richtung Gundelfingen und bog in der Gartnerstraße in einen Fußweg ab, in den ihm die Beamten nicht folgen konnten. Die weiteren Ermittlungen führten am Freitag zu einem 17-Jährigen aus dem Landkreis. Dieser räumte nach anfänglichem Leugnen ein, dass er der Fahrer des Rollers war. Sein Fahrzeug konnte sichergestellt werden. (dz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren