Newsticker
RKI: 19.185 Corona-Neuinfektionen und 67 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Bei den Grünen nehmen mehr als die Hälfte der Listenplätze Frauen ein

Nominierung

22.11.2019

Bei den Grünen nehmen mehr als die Hälfte der Listenplätze Frauen ein

Petra Hien kandidiert bei der Dillinger Stadtratswahl auf Platz eins

„Weil wir hier leben!“ Mit diesem Leitsatz hat der Dillinger Ortsverband von Bündnis 90 /Die Grünen seine Vorbereitungen zur Stadtratswahl 2020 begonnen. In diesen Tagen haben sich 27 Kandidatinnen und Kandidaten für die Aufstellung der Liste zur Verfügung gestellt. Unter der Leitung des Donauwörther OB-Kandidaten und Bezirkstagsmitgliedes Albert Riedelsheimer wurde laut Pressemitteilung das von den Grünen gelebte Frauenstatut mit größter Selbstverständlichkeit verwirklicht.

Mehr als die Hälfte der Listenplätze nehmen Dillingerinnen ein. Auf allen ungeraden Listenplätzen kandidieren, beginnend mit Petra Hien, Frauen – und auch auf den geraden Plätzen (offene Plätze) konnten sich Frauen etablieren. Wie der Ortsverband mitteilt, präsentiere sich die Liste erfahren und jung, aufgeschlossen und mutig.

Gewählt wurden bei der Nominierungsversammlung: 1. Petra Hien. 2. Joachim Hien. 3. Angela von Heyden. 4. Benedikt Rapp. 5. Dagmar Carsten. 6. Marc Kurtz. 7. Lea Wasner. 8. Elias Wasner. 9 Seraphia Chevalier. 10. Robert Böse. 11. Barbara Weiser. 12. Anton Heinz. 13. Barbara Brüning. 14 Johann Schneider. 15. Elisabeth Heinz. 16. Christoph Müller-Schmucker. 17. Judith Dick. 18. Professor Eugen Paul. 19. Beatrix Wörrle. 20. Thomas Miller. 21. Michaela Mössnang. 22. Viola von Heyden. 23. Karin Phillip. 24. Elke Hannuschka-Korsch.

In ihren Bewerbungsreden hoben die Kandidaten ihre Kompetenzen und Ziele hervor.

Im Mittelpunkt der Reden standen laut Pressemitteilung sozialökologische Kommunalpolitik, Inklusion und Integration, verantwortungsbewusstes Handeln für das Gemeinwohl, Stadtbegrünung, öffentlicher Verkehr, Transparenz des Stadtrates, basisorientiertes Gestalten und Verwalten, Umwelt- und Tierschutz, der Dillinger Beitrag zum Erreichen der Pariser Klimaziele und das gemeinsame demokratische Bollwerk gegen Rechts. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren