1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Bläser, Rock und Wurzelseppl

Auftritt

18.05.2018

Bläser, Rock und Wurzelseppl

DSC_2619.JPG
4 Bilder
Die Stammkapelle beim Einmarsch in die Halle.
Bild: Verena Ott

Der Musikverein Wittislingen strahlt bei seinem Sommerkonzert Freude an der Musik aus, die aufs Publikum übergeht.

„Weil Musik einfach Spaß macht!“ Unter diesem Motto gestaltete der Musikverein Wittislingen sein diesjähriges Sommerkonzert. Gleich zu Beginn konnte sich das Publikum überzeugen, dass das Musizieren der Stammkapelle, den „Jungen Egau Kids“ und den „Jungen Egautalern“ sehr viel Freude bereitet. Auf den Eingangsmarsch durch die Sporthalle, in einer durchdachten Choreografie und auswendig vorgetragen, folgten fetzige Stücke wie zum Beispiel „The return“ von Markus Götz. In diesem Werk präsentierte die Stammkapelle unter der Leitung von Bianca Hergöth Inhalt und musikalische Umsetzung virtuos: Ein Held kehrt zurück, muss sich Abenteuern und wilden Tieren stellen, riskiert sein Leben – doch natürlich meistert dieser Held alle Herausforderungen. Schlussendlich bittet er um die Hand seiner Geliebten.

„Symphonic Rock“ nach einem Arrangement von Gilbert Tinner beinhaltet Klassiker wie „We are the Champions“ von der britischen Rockgruppe Queen, bei dem das Publikum begeistert mitsang. Auch Polkas waren im Repertoire der Stammkapelle und die Zuhörer bekamen Titel wie „Zeitlos“ von Martin Scharnagel oder die von Franz Gerstbrein arrangierte Polka „Immer gut drauf“ zu hören.

Beide passten nicht nur dem Namen nach, sehr gut zum Motto des Abends. Beim Wurzelseppl-Polka präsentierte Nachwuchsmusiker Ferdinand Glas sein Geschick an der Tuba und erhielt großen Applaus vom Publikum. Dass die Jugendarbeit des Musikvereins Wittislingen auf fruchtbaren Boden fällt, zeigten die Jugendgruppen unter der Leitung von Angela Pflüger. Mit der „Feuerwerksmusik“ von Georg Friedrich Händel oder dem „Infinity“ des britischen Komponisten James Curnov faszinierten sie das Publikum.

Das Medley „Big Fun in the sun“ von David Marshall verdeutlichte, dass sich die lange Vorbereitung auf das Konzert gelohnt hatte. Das Programm, moderiert von Benedikt Decker, beinhaltete auch zahlreiche Ehrungen junger Musiker für bestandene D1-Bläserprüfungen. Außerdem wurden Isabell Baumann und Heike Bernhard für ihre langjährige musikalische Tätigkeit im Verein vom Bezirksvorsitzenden des Allgäu-Schwäbischen Musikbundes, Josef Werner Schneider, gewürdigt. Mit der Zugabe des Kaiserin-Sissi-Marsches entließ der Musikverein sein Publikum. (pm)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Gaby ManzHafner, Zöschingen.jpg
Der Himmel malt die schönsten Bilder

Wir halten die Wolkenspiele im Landkreis Dillingen fest

ad__querleser@940x235.jpg

Qualität auch für Querleser

Montag bis Samstag ab 4 Uhr morgens. Und die Multimedia-Ausgabe
"Kompakt" mit den wichtigsten Nachrichten von Morgen ist auch dabei.

Jetzt e‑Paper bestellen!