Newsticker
Impfkommission Stiko empfiehlt AstraZeneca jetzt auch für über 65-Jährige
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Große Kleinkunst im Stadeltheater

Bühne

22.01.2019

Große Kleinkunst im Stadeltheater

Das Musik-Clown-Duo Gogol und Mäx hat das Publikum im Lauinger Stadeltheater überzeugt.
Bild: Höchstötter

Das Duo Gogol & Mäx überzeugt in Lauingen mit Frische und Charme

„Ich weiß gar nicht mehr, wann ich zuletzt zwei Stunden am Stück gelacht habe.“ „Das war das Beste, was ich seit Langem gesehen habe.“ Das waren die Kommentare zweier Besucher beim Verlassen des Lauinger Stadeltheaters. Mit Standing Ovations, mehreren Zugaben und tobendem Applaus entließ das begeisterte Publikum am vergangenen Sonntag Gogol & Mäx.

Die Idee der Show: Christoph Seib, alias Gogol, gibt den weißen Clown, der sich abmüht, ein Solo-Konzert zu spielen. Max-Albert Müller, alias Mäx, übernimmt die Rolle des dummen August, der anarchisch kindlich stört und dazwischenfunkt. Kaum setzt sich Gogol ans Piano und schlägt die ersten Töne Mozart, Bach oder Chopin an, da kommt schon Mäx ins Spiel und will mitmachen...

Das geschieht auf eine herrlich groteske und urkomische Weise. Die beiden hochmusikalischen Komödi-anten verzauberten die Gäste vom ersten Moment an und bereiten den Besuchern einen unvergesslichen Abend mit Unterhaltung auf höchstem Niveau. Die Situationskomik, die kühnen artistischen Einlagen und die unglaubliche Instrumentenvielfalt kamen beim Publikum großartig an.

Das Musik-Clown-Duo feiert in diesem Jahr das 25-jährige Jubiläum. Die vielen Bühnenjahre bemerkt man weder am Witz, Tempo oder am akrobatischen Wagemut, die beiden sind frisch und charmant wie eh und je. Das Wechselspiel zwischen Clownerie, Poesie und virtuos gespielter klassischer Musik ist perfekt. Im Stadeltheater sind als Nächstes am Samstag, 23. Februar, 8872 & Schorsch mit Schwablantis mit ihrem neuem Programm „Aufgetaucht“ zu sehen. Für das bayrisch-schwäbische Musikspektakel gibt es noch Karten im Vorverkauf. Der Abend mit den Wellküren am 16. März ist bereits ausverkauft. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren