Newsticker

Zahl der Corona-Infizierten in München sinkt unter kritischen Wert
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Inzwischen auch Kunstmuseum

27.10.2009

Inzwischen auch Kunstmuseum

Dillingen (pm) - Bei ihrem Oktober-Treffen besuchten die Dillinger Ruhestandsbeamten, Rentner und Hinterbliebenen das Stadt- und Hochstiftmuseum am Hafenmarkt.

Noch im Aufbau

Kurator Werner Gutmair gab einen geschichtlichen Überblick über das Museum, welches sich noch im Aufbau befindet. Auf Wunsch führte er durch den neuen Teil des Museums. Mit Zuschüssen des Freistaates Bayern und mit Mitteln aus dem Denkmalschutz-Etat konnte das historische Gebäude erhalten werden. In den oberen Stockwerken gab es Bilder von zwei Dillinger Malern zu sehen. Der Kurator erwähnte besonders den Maler Anton Basler. Die Nichte Luise Frohnmaier schenkte der Stadt, wie bereits mehrfach berichtet, 38 Werke des Malers Basler zu Ausstellungszwecken. Damit, so Kurator Werner Gutmair, sei der Schritt zum Kunstmuseum gelungen. Die der Stadt gestifteten Werke bezeichnete Gutmair als einen Querschnitt und Spiegel von 60 Jahren deutscher Geschichte und Kunstgeschichte.

Sudetendeutsche Abteilung

Inzwischen auch Kunstmuseum

Besonderes Interesse fand die zurzeit im Aufbau befindliche Abteilung für die Sudetendeutschen bei deren Einrichtung auch Mitglied Dürbeck aktiv mitgewirkt hat.

Vorsitzender Wilhelm Rathgeb dankte dem Kurator Gutmair für die Führung und danach trafen sich die Teilnehmer noch im Gasthof zur Traube zum abschließenden gemütlichen Beisammensein.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren