Newsticker

Neue Corona-Strategie: Spahn plant Fieberambulanzen für die kalte Jahreszeit

19.01.2011

Lebendige Gemeinden

"Unsere Gemeinden sind lebendig, weil Menschen füreinander da sind, wo immer sie gebraucht werden." Diese Aussage stellte Pfarrer Gerhard Krammer an den Beginn des abendlichen Gottesdienstes in der Pfarrkirche St. Peter und Paul in Bissingen, an den sich ein Empfang für die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter in der Pfarreiengemeinschaft Bissingen anschloss. Rund 120 Personen folgten der Einladung und füllten den Saal im Pfarr- und Jugendheim.

Sie engagieren sich das ganze Jahr über in den Pfarreien Bissingen, Diemantstein, Fronhofen, Oberliezheim und Stillnau in der kirchlichen Kinder- und Jugend-, Erwachsenen- und Seniorenarbeit. Damit leisten sie im kirchlichen Ehrenamt oder hauptamtlich wertvolle Dienste, die auch weit in soziale Bereiche hineinreichen. "Miteinander geht vieles, wenn auch nicht alle Wünsche erfüllt werden können", betonte Pfarrer Krammer in seinem Grußwort und sprach allen Anwesenden aus den Pfarreien seinen Dank und seine Anerkennung für ihr oft schon lange Jahre währendes Engagement aus.

Insbesondere dankte er auch allen Pfarrgemeinderräten, die das Büffett vorbereitet hatten. Beifall erhielt der Pfarrer für eine "nachträgliche Weihnachtsgeschichte", in der ein alter Vater seine in alle Welt verstreuten Kinder durch einen Trick wieder auf den Sinn des Festes als Fest der Familie aufmerksam machte.

Mit einem Geschenkkorb bedankte sich der Vorsitzende der Pfarreiengemeinschaft Bissingen, Josef Wengert, bei Pfarrer Gerhard Krammer für seine geleistete Arbeit in den Kesseltaler Pfarreien. (HER)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren