Newsticker

RKI meldet erneut mehr als 2500 neue Corona-Infektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Verletzte Stute in Landshausen: Mit "Nachtwache" auf Tätersuche

Landshausen

19.08.2019

Verletzte Stute in Landshausen: Mit "Nachtwache" auf Tätersuche

In Landshausen ist eine Stute im Genitalbereich verletzt worden.
Bild: Julian Leitenstorfer (Symbol)

Ein Unbekannter verletzt auf einer Koppel in Landshausen eine Stute. Der Vorfall löst eine "Nachtwache" aus.

Ein Vorfall auf einer Pferdekoppel in Landshausen sorgte in den vergangenen Tagen für Aufsehen. Wie berichtet, hat sich ein unbekannter Täter in der Zeit vom 15. bis 16. August an einer Stute auf der Koppel zu schaffen gemacht. Nach Angaben der Polizei verletzte der Täter das Pferd im Genitalbereich. „Mit welchem Gegenstand genau, können wir nicht sagen“, teilt Katharina von Rönn mit, Sprecherin der Dillinger Polizei. Auf der betroffenen Koppel befanden sich nach ihren Angaben insgesamt vier Pferde, zwei davon waren Stuten.

Landshausen: Verletzte Stute löst "Nachtwache" aus

Der Vorfall war auch Thema in den sozialen Netzwerken. In Beiträgen heißt es, dass die Betroffenen nach der Tat eine „Nachtwache“ hielten, um den Täter bei einer eventuellen Rückkehr auf frischer Tat zu ertappen. Im Netz ist zu lesen, dass der Unbekannte tatsächlich erneut im Umfeld der Koppel in Landshausen gesichtet worden sei. Angeblich sei er in Richtung Ortsmitte entkommen.

Die Polizei hält nicht viel von den Gerüchten und kann diese nicht bestätigen. Sprecherin von Rönn spricht von „irritierenden“ Angaben und betont, dass die Ermittlungen laufen. Es sei nach ihren Angaben derzeit nicht davon auszugehen, dass die Angelegenheit in Zusammenhang mit einer anderen Tat an einer Pferdebox in Haunsheim steht. Dort wurde vor einigen Wochen ein Köder mit Rattengift gefunden. (ands)

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren