Newsticker

Zahl der Corona-Todesfälle binnen 24 Stunden fast auf Rekordhoch
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Lokalsport
  4. Verstärkung auf der Torhüter-Position

Fußball

09.02.2018

Verstärkung auf der Torhüter-Position

Dominik Trenker

In der kalten Jahreszeit schwitzt sich Bezirksligist Glött durch die Vorbereitung

Rennen, ackern und schwitzen ist derzeit beim Fußball-Bezirksligisten SSV Glött angesagt. Bereits seit dem 20. Januar befinden sich die Lilien in der Vorbereitungsphase zur „Mission Klassenerhalt“. Schon zum Jahreswechsel hielt sich das Team des Duos Rolle/Schneider mit eigenständigen Laufeinheiten fit, ehe es nun mit 21 Trainingseinheiten und insgesamt sechs Testspielen ans Eingemachte geht.

Wie berichtet, absolvierte Glött am vergangenen Samstag den ersten Test gegen den FC Gundelfingen (2:2). SSV-Trainer Stefan Schneider konnte der Partie bereits positive Ansätze abgewinnen: „Man hat bei diesem Spiel schon gesehen, dass die zwei zurückliegenden Vorbereitungswochen greifen. Wir arbeiten derzeit richtig intensiv mit der Truppe. Einige sind schon jetzt gut drauf, andere brauchen noch etwas und hängen ein bisschen hinterher.“ Der Übungsleiter muss zusammen mit Trainerkollege Markus Rolle rund 20 SSV-Kicker in Form bringen.

Die Antwort auf die Frage nach einem Zwischenfazit fällt bei Schneider insgesamt positiv aus: „Mit dem bisherigen Verlauf der Vorbereitung sind wir zufrieden“, sagt er und spricht auch die guten Trainingsmöglichkeiten in Glött an: „Mit dem alten Sportplatz am Lilienhang, der im Winter verstärkt genutzt wird und nicht geschont werden muss, und dem kleinen Kunstrasenfeld lässt sich eine gute Vorbereitung durchführen“.

Sein Ziel ist es, „die Mannschaft bis zum Auftaktspiel so fit wie möglich zu machen, um für den bevorstehenden schweren Abstiegskampf in der Bezirksliga bestens gerüstet zu sein“.

Zusätzlich hat sich die SSV in der Winterpause auf der Torhüterposition verstärkt. Nach der schweren Verletzung von Stammkeeper Fabian Kuchenbaur (Wadenbeinbruch) sahen die SSV-Verantwortlichen hier Handlungsbedarf. Mit Dominik Trenker gelang es, einen Torhüter mit Landes- und Bayernligaerfahrung vom FC Gundelfingen nach Glött zu holen. Der 26-jährige Schlussmann soll der Lilien-Defensive zusätzliche Stabilität verleihen und mit seiner Erfahrung gleich eine Führungsrolle übernehmen.

Nicht mehr für Glött am Ball ist dagegen Kevin Abold, der Zerberus schloss sich Kreisligist SC Altenmünster an. Wieder für die SSV aktiv ist Tobias Tausend, der gebürtige Glötter kehrte schon vor der Winterpause vom Nachbarn Aislingen zurück und wird die „Zweite“ verstärken.

Mitte Februar werden dann auch noch die beiden Rolle-Zwillinge von ihren Auslandssemestern zurückkehren. Ob sie der Mannschaft in der bevorstehenden Frühjahrsrunde noch helfen können, muss sich erst noch zeigen.

Testspiele: Glött – SC Ichenhausen (Sa., 10. Februar, 17 Uhr, Kunstrasen Wertingen); TSV Wertingen – Glött (Di., 13. Februar, 19 Uhr, Kunstrasen Wertingen); Cosmos Aystetten – Glött (Sa., 17. Februar, Ort und Uhrzeit offen); Glött – FC Weisingen (So., 24. Februar, Ort und Uhrzeit offen); SC Bubesheim – Glött (So., 4. März, 13 Uhr, Kunstrasen Gersthofen)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren