Jahresversammlung

31.03.2017

Wohlfühloase

FC Zöschingen bestätigt seinen Vorstand. Und in den Abteilungen herrscht reger Betrieb

Der Mensch lernt nie aus. So erfuhren die Besucher der Jahreshauptversammlung des FC Zöschingen vom Vorsitzenden Albert Füchsle das, was sie instinktiv schon immer empfunden hatten: Ihr Vereinsheim ist eine Wohlfühloase. Drei Jahre sind rasch vorüber, so stand die Neuwahl des Vorstands auf dem Programm. Und der präsentiert sich weitgehend unverändert: Vorsitzender bleibt Albert Füchsle, sein Stellvertreter Christian Krumbiegl, Kassenwart Alfred Nadler und Schriftführerin Michaela Asum. Der Ausschuss setzt sich nun aus Rudolf Füchsle, Martin Schmied, Benjamin Nadler und neu in der Runde Bernd Hoffmann zusammen.

Kassenwart Nadler präsentierte einen soliden Kassenstand. Schriftführerin Michaela Asum gewährte einen Einblick in die vergangenen Sitzungen und die gut besuchte Kinderturngruppe. Die Abteilungen Ski (Werner Mall), Damengymnastik (Silvia Schober), Jedermannsgymnastik (Petra Zimmermann) und Tennis (Josef Binder, Zweiter Vorsitzender des THC Nattheim) berichteten von ihrem vergangenen Jahr.

Initiator Martin Schmied würde sich über neue Kicker bei der Hobbyfußballmannschaft freuen. Jeder, der Lust und Zeit hat, sei donnerstags um 19 Uhr am Sportplatz willkommen. Zu Diskussionen regte die Beitragserhöhung an, die jedoch zum Schluss mit großer Mehrheit angenommen wurde. Seit 1996 war der Beitrag beim FC Zöschingen stabil geblieben und somit weit unter dem üblichen Vereinsniveau.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Für 25 Jahre FCZ-Mitgliedschaft wurden Marianne Burkhard, Ute Dauner, Tanja Kölle, Rosmarie Schmid, Birgit Schön, Renate Steger, Gerd Beuter, Thomas Eisenbarth, Edgar Klaiber, Ingo Groll und Andreas Sing geehrt. Die goldene Vereinsnadel für 50 Jahre erhielt Gerhard Bohnert. Für 60 Jahre Vereinstreue wurden Annemarie Weber, Ernst Kollmer, Adolf Lohberger, Günter Schäferling sowie als Ehrenmitglieder Georg Bühler und Max Schmid ausgezeichnet.

Bürgermeister Tobias Steinwinter fasste den Abend zusammen und stimmte der Aussage des Vorstands vom Vereinsheim als Wohlfühloase zu. Er wisse nun aber auch, dass nicht alle anwesenden Damen das tolle Gymnastikangebot nutzen. Und wie er dem Bericht der Sparte Tennis entnehmen konnte, setze sich Masse einfach durch. So hatte er die gute Stimmung nochmals gehoben und die Versammlung charmant abgeschlossen. (mas)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_8142.tif
Lokale Sportgeschichte(n)

Am Tag, als Dettmar Cramer kam

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden