Newsticker

Bundesregierung hebt Reisewarnung für europäische Länder auf
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Der „Buchdorfer Zweigesang“ hört endgültig auf

Musik 

02.01.2020

Der „Buchdorfer Zweigesang“ hört endgültig auf

Im Kaisersaal feierten sie im Juni 2019 ihr 40.  Bühnenjubiläum:  Der Buchdorfer Zweigesang
5 Bilder
Im Kaisersaal feierten sie im Juni 2019 ihr 40.  Bühnenjubiläum:  Der Buchdorfer Zweigesang
Bild: Helmut Bissinger

Plus Erna Dirschinger und ihre Mutter Maria Eisenwinter haben alle Auftritte abgesagt und ihren Abschied verkündet. 

Der „Buchdorfer Zweigesang“ hat alle seine Konzerte abgesagt. Bereits angekündigte Termine – etwa das Dreikönigssingen in der Donauwörther Wallfahrtskirche Heilig Kreuz – müssen ersatzlos ausfallen. Erna Dirschinger und ihre Mutter Maria Eisenwinter bitten alle ihre Freunde und Fans um Verständnis, dass es aus gesundheitlichen Gründen keine weiteren gemeinsamen Auftritte geben wird.

Dirschinger: „Bei meiner Mama lässt die Kraft nach“

Der 84-jährigen Maria Eisenwinter geht es nicht gut. Wie Erna Dirschinger sagt, „hat es sich im vergangenen Jahr zunehmend abgezeichnet, dass bei meiner Mama die Kraft nachlässt.“ Ihren Abschied verkünden die beiden auch auf ihrer Internetseite.

Beide Frauen sind glücklich darüber, dass sie 2019 noch ihr 40. Jubiläum als Duo feiern konnten. Mehrfach ließen sie ihr Publikum daran teilhaben. „Nachdem Mama und ich mit großer Freude vier Jahrzehnte gemeinsam öffentlich aufgetreten sind und in vielen Gegenden und Ortschaften im weiten Umkreis stets willkommen gewesen sind, ist diese Zeit nun zu Ende“, sagt Erna Dirschinger mit großer Dankbarkeit für viele erfüllte Stunden voller Musik und guter Gedanken.

Im Jahr 2006 haben die beiden Sängerinnen den Umweltpreis der CSU erhalten. 
Bild: Sisulak

Und mit Dankbarkeit auch all jenen gegenüber, die stets zu den Konzerten gekommen sind und denen der „Buchdorfer Zweigesang“ Freude durch seine Musik geben durfte. Allein will Erna Dirschinger zunächst nicht auftreten. Denn, wie sie sagt, ist „jedes Lied, das wir gesungen haben, jedes Wort, das wir dazu gesprochen oder vorgelesen haben, auf uns beide zugeschnitten.“

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren