Newsticker
G7-Staaten wollen ärmeren Ländern mit 2,3 Milliarden Impfdosen helfen
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Donauwörth: Hundert Schirme überspannen ab Montag das Donauwörther Ried

Donauwörth
08.06.2021

Hundert Schirme überspannen ab Montag das Donauwörther Ried

Für drei Monate wird das Ried in Donauwörth einen regenbogenbunten Himmel aus Schirmen erhalten.
Foto: CID

Im Ried in Donauwörth soll eine Regenschirm-Installation gebaut werden. Was hinter der Aktion steckt.

Menschen in die Stadt bringen – um dieses Ziel zu erreichen, haben sich die Verantwortlichen der City-Initiative Donauwörth dieses Jahr bereits einiges einfallen lassen. Bunte Sitzmöbel stehen in der Reichsstraße, Hochbeete samt Naschmöglichkeiten warten an der kleinen Wörnitz und an der Stadtpfarrkirche Zu Unserer Lieben Frau. Strandkörbe laden am Heimatmuseum zum Verweilen ein.

Ein neuer, optischer Höhepunkt - in luftiger Höhe im Donauwörther Ried

Jetzt kommt ein neuer Höhepunkt hinzu – und der findet sich wirklich in luftiger Höhe. Ab kommendem Montag, 14. Juni, werden über hundert Regenschirme in Regenbogenfarben das Ried überspannen. Drei Monate wird die sogenannte „Umbrella-Road“ – übersetzt Regenschirm-Straße – einen Teil der Hindenburgstraße besonders attraktiv gestalten. Die bunten Schirme schwingen in luftiger Höhe über den Köpfen der Menschen und zaubern einen fröhlichen, beschwingten Anblick. „Mit Aktionen wie dieser möchten wir als CID unsere Stadt Donauwörth für Besucher noch spannender und bunter gestalten, Bürger und Besucher einladen, länger zu verweilen, und natürlich damit auch die Händler und Gastronomen unterstützen“, sagt CID-Vorsitzender Markus M. Sommer.

Zwischen dem Café La Kami und dem Rieder Tor werden die 105 Schirme teilweise an den Seilen der Weihnachtsbeleuchtung aufgehängt. Zudem wird extra ein Traversenkarree installiert und daran wiederum Stahlseile aufgezogen, an denen die Schirme befestigt sind. Umgesetzt wird dies von der Firma GH Prosound aus Laugna-Königshofen.

Auch in den Abendstunden entfalten die schwebenden Schirme ihren Reiz, denn sie werden extra beleuchtet. Besucher können sich ab kommender Woche bei einem Bummel durch die Hindenburgstraße bezaubern lassen oder einfach nur in den Himmel schauen.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.