Newsticker
Bund-Länder-Beratungen zur Corona-Krise schon am Dienstag
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Donauwörtherin fällt nach Rauchen einer Wasserpfeife in Ohnmacht

Donauwörth

25.10.2020

Donauwörtherin fällt nach Rauchen einer Wasserpfeife in Ohnmacht

Beim Rauchen einer Shisha ist eine junge Frau in Donauwörth ohnmächtig geworden.
Bild: Dominik Berchtold (Symbolbild)

Das Rauchen einer Wasserpfeife mit zwei Freundinnen hat für eine Donauwörtherin eine Ohnmacht zur Folge.

Für eine junge Frau aus Donauwörth hat das Rauchen einer Wasserpfeife, auch als Shisha bekannt, ein unschönes Ende genommen. Sie hatte sich in der Nacht zum Sonntag mit zwei Freundinnen in einem Kellerraum eines Anwesens in Donauwörth getroffen. Die drei Frauen rauchten gemeinsam eine Shisha. Gegen 0.30 Uhr kippte dann die Donauwörtherin um.

Die beiden anderen Frauen reagierten schnell und verständigten den Notarzt. Die stellte in dem Raum erhöhte CO-Werte fest - es war zu wenig Sauerstoff im Raum, was bei der Donauwörtherin zu der Ohnmacht führte.

Kellerräume gründlich gelüftet.

Die junge Frau kam mit dem Schrecken davon, erholte sich schnell wieder und so kam es bei dem Vorfall zu keinen Personen- oder Sachschäden, meldet die Polizei Donauwörth.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren