Newsticker

Bund schlägt Ausschankverbot für Alkohol und Beschränkung auf 25 Personen bei privaten Festen vor

29.07.2010

Gemeinsam viel bewirkt

Gemeinsam viel bewirkt
2 Bilder
Gemeinsam viel bewirkt

Kaisheim Doppelten Grund zur Freude gab es an der Volksschule (seit 1996 "Graf-Heinrich-Volksschule") anlässlich des 40-jährigen Jubiläums und des zehnjährigen Bestehens der Mittagsbetreuung. Der Tag begann mit einem Festgottesdienst (siehe eigener Bericht). Zu Beginn des Programms in der hübsch dekorierten Aula entbot nach einem Musikstück der Jugendkapelle Lehrerin Isabella Heinrich Bürgermeister Franz Oppel mit Gemeinderäten, Eltern, Erzieherinnen, Gästen und Ehrengästen - unter anderen Dr. Peter Hell, Roland Würth, Schulrätin Renate Heinrich und Dr. Peter Winter - herzliche Willkommensgrüße und betonte: "Heute ist ein großer Tag: 40 Jahre Schuljubiläum und zehn Jahre erfolgreiche Mittagsbetreuung".

Rektorin Gudrun Zöberlein mit dem Lehrerkollegium und Elternbeiratsvorsitzende Simone Schmid hatten das Kinderprogramm vorbereitet: Begrüßungslied der 4a/b (Frau Ull), Lied "Kuwate" Klasse 3 (Frau Reichert), Fanfare der Flöten- gruppe 2/3 (Frau Ull), Volkstanz (Flötengruppe), Rap "Alles muss ganz klein beginnen" (Frau Mayr und Frau Ommer) und das Jubiläumslied.

"Lernen und Bildung haben einen sehr hohen Stellenwert" hob Bürgermeister und stellvertretender Landrat Franz Oppel in seiner Festansprache hervor. Schule sei als ein Stück Heimat wichtig für die Entwicklung der jungen Menschen, wofür an der Graf-Heinrich-Volksschule gute Bedingungen vorhanden seien. Herzlich dankte er Rektorin Gudrun Zöberlein und den Lehrkräften wie auch Frau Mayr von der Mittagsbetreuung für deren großes Engagement und die harmonische Zusammenarbeit: "Wir haben gemeinsam viel für die Herausforderungen bewirkt". Oppel überreichte Geldbeträge. Schulleiterin Zöberlein sprach dem Bürgermeister und den Gemeinderäten Anerkennung für die stets großzügige Unterstütz- ung aus.

Einige Veränderungen

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Grüße des Schulamtes Donau-Ries überbrachte Schulrätin Renate Heinrich, die verdeutlichte, wie sich Schulen in 40 Jahren entwickelten, zum Beispiel Englisch, Computer und Mittagsbetreuung. Sie freute sich, dass sich die Eltern mit der Schule identifizieren und wünschte der Schulfamilie auch im Namen der anderen Schulräte alles Gute.

Verbunden mit einem Rückblick auf Aktionen brachte Elternbeirats- vorsitzende Simone Schmid so- wohl der Schulleiterin Gudrun Zöberlein mit den Lehrkräften als auch Bürgermeister Franz Oppel großes Lob für die Zusammenarbeit zum Ausdruck und überreichte ein Prä- sent.

"Heute ist ein stolzer Tag", freute sich Frau Mayr als Leiterin der Mittags- und Hausaufgabenbe- treuung zu Beginn ihrer Jubiläums- rede. Sie blendete zurück auf das Schuljahr 1999/2000, als der da- malige Rektor Werner Freißler die Mittagsbetreuung mit wenigen Kin- dern ins Leben rief. Später folgte die Hausaufgabenbetreuung und das Anwachsen auf zwei Gruppen mit 40 Kindern. Nach Infos über nähere Details dankte sie der Schulleitung, den Lehrkräften und weiteren Personen für die Aufgeschlossenheit und Hilfsbereitschaft. Unter dem Motto "Jubiläumspräsentation" veranschaulichte Rektorin Gudrun Zöberlein die vier Jahrzehnte in Ausschnitten mit einem kurzweiligen Bildvortrag. Man sah beispielsweise Fotos früherer Schulgebäude, Schulhaus- und Turnhallenbau, Anlegen des Pausenhofes, Schulfeiern im Jahreslauf, Lehrerkollegien im Wandel und prägende Persönlichkeiten mit Gedenken an die früheren Schulleiter Edgar Glaß und Ralf Plettke. Nach Glückwünschen der Schüler aller Klassen und dem gemeinsamen Singen des Jubiläumsliedes "Wie schön, dass du Geburtstag hast" sprach Lehrerin Isabella Heinrich der Schulleiterin hohe Anerkennung und den Kindern großes Lob für ihre toll gelungenen Darbietungen aus. (fm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren