Newsticker

Markus Söder moniert: Die Corona-Pandemie werde schöngeredet
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Heuer kein Symposium für Künstler

17.10.2020

Heuer kein Symposium für Künstler

Der Landkreis befürwortet jedoch grundsätzlich die Idee

Die Idee eines internationalen Künstlersymposiums stieß jetzt im Kreis-Kulturausschuss auf großes Interesse. Annette Steinacker-Holst vom KunstMuseum Wemding hatte sie angestoßen. Allerdings wird heuer nichts daraus, denn eine Umfrage bei allen 44 Kommunen des Landkreises hat ergeben, dass derzeit die Beteiligung zu gering wäre. Lediglich 13 Rückmeldungen gab es, von denen nur die Städte Donauwörth, Nördlingen und Wemding zusagten. Die Kommunen wurden um ihre finanzielle und auch logistische Unterstützung gebeten. Konkret geht es um die Kosten für Anreise, Unterbringung und Verpflegung der ausländischen Gäste.

Das Grobkonzept sieht so aus: Regionale Künstler treffen sich mit Kunstschaffenden aus den Partnerkommunen, um gemeinsam im KunstMuseum Wemding zu arbeiten und sich auszutauschen. Neben der künstlerischen Arbeit sind Ausflüge geplant, um die internationale Zusammenarbeit zu stärken und dauerhaft Kontakte aufzubauen.

Als Zeitraum wäre September 2021 ins Auge gefasst worden, da dann die Donau-Ries-Ausstellung stattfindet und ohnehin einige Partnerkommunen zu diesem Ereignis anreisen. Dies würde die Organisation der Anreise und die Unterbringung, sowie die Kommunikation erleichtern. Als Dauer des Symposiums schlug Annette Steinacker-Holst sechs bis zehn Tage vor.

Die Mitglieder des Kulturausschusses bedauerten die nur wenigen Zusagen der Kommunen. Es sei „sehr schade“, bedauerten sie, denn Künstler bräuchten – gerade jetzt in Corona-Zeiten – jede Unterstützung. Allerdings wurden auch Bedenken geäußert, ob 2021 das richtige Veranstaltungsjahr für ein solches Symposium sei, da man nicht wisse, wie sich die Pandemie weiter entwickle und gerade Anreisen aus dem Ausland problematisch sein könnten. Letztlich fasste der Ausschuss den Beschluss, nur für den Moment Abstand von einem solchen Symposium zu nehmen, den Gedanken aber beizeiten wieder aufzugreifen. (wüb)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren