1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Öl und Regen sorgen für langen Einsatz

Harburg-Ebermergen

12.07.2019

Öl und Regen sorgen für langen Einsatz

FFW Feuerwehr Öl Straße Fahrbahn
2 Bilder
Weil aus einem Lastwagen Hydrauliköl austrat, hatte die Feuerwehr in Ebermergen einen längeren Einsatz zu bewältigen. Eine Spezialfirma säuberte die Fahrbahn.
Bild: Wolfgang Widemann

In Ebermergen tritt an einem Lastwagen Hydrauliköl aus. Dies hat durch diverse Umstände enorme Auswirkungen.

Eine relativ kleine Menge Öl hat am Donnerstagabend in Ebermergen für einen größeren beziehungsweise längeren Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr gesorgt. Um etwa 16.30 Uhr ging am Aufbau eines Lastwagens, der in der Straße Wiedenäcker bei einer Kanalspülung eingesetzt wurde, eine Hydraulikleitung kaputt. Deshalb trat Öl aus. Dieses verteilte sich nach Auskunft von Kreisbrandmeister Reiner Häfele durch die abschüssige Straße, den Sprühregen und Fahrzeuge, welche den Bereich passierten, in kurzer Zeit auf Teile der Wiedenäcker und der Angelgasse. Folge: Die Menge reichte aus, um die Fahrbahn rutschig zu machen. Ein Teil des Öls gelangte auch in den Morschbach.

Feuerwehr ist sieben Stunden im Einsatz

Die Ebermergener Feuerwehr rückt mit rund 15 Kräften an und errichtete im Morsch- sowie im Reisbach Ölsperren. Um die schmierige Fahrbahn wieder sicher zu machen, war eine Spezialfirma mit einem Reinigungsgerät nötig. Dieses war bis ungefähr 22.30 Uhr im Einsatz. So lange blieben die genannten Straßen gesperrt. Die Feuerwehr konnte erst gegen Mitternacht, also nach sieben Stunden, wieder einrücken.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren