Newsticker

Biontech und Pfizer beantragen EU-Zulassung für Corona-Impfstoff
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Spende für Familie einer Verunglückten

Otting

08.11.2018

Spende für Familie einer Verunglückten

Die Verantwortlichen der Red Wood Cats aus Otting übergaben ihre Spende an die Angehörigen der tödlich verunglückten Frau.
Bild: Pamela Fröhlich

FC-Bayern-Fanclubs sammeln Geld für Angehörige nach tödlichem Unfall in Wettelsheim.

Im Frühjahr 2018 schreckte ein schlimmes Unglück im benachbarten Mittelfranken auch die Menschen in der Region auf. An einem Maibaum brach in Wettelsheim die Spitze ab und erschlug eine Frau. Mit Bedauern nahm die Gemeinschaft der FC-Bayern-München-Fanclubs aus Nordschwaben zur Kenntnis, dass es sich bei der verunglückten Frau um die Tochter des Vorsitzenden des befreundeten Fanclubs Dettenhamer Rezatbomber handelte. Dieser Umstand veranlasste die Bayernfans zu einer Spendenaktion.

Gleich am nächsten Tag traf sich der Vorstand des Ottinger Fanclubs Red Wood Cats zu einer Sitzung und beschloss einstimmig, die Hinterbliebenen zu unterstützen. Die Aktion fand bei einer Fahrt nach Berlin mit den Kameraden der Red White Glammhogga aus Gablingen statt. Als Spende stellten die beiden sozial engagierten Vereine den kompletten Umsatz dieses Ausflugs (inklusive Spenden mitgereister Mitglieder) zur Verfügung.

Nun besuchte eine Delegation der Red Wood Cats mit Vorsitzendem Erhard Witt an der Spitze Heiko Rachinger, den Vater der Verunglückten, sowie deren Ehemann Benjamin Rothacher, der Vater von zweijährigen Zwillingen ist. Die Nordschwaben überreichten einen Betrag von 1680 Euro.

Die Familie, so teilt der Verein mit, sei zu Tränen gerührt und überwältigt gewesen von dem Zusammenhalt und habe sich für die großzügige Spende bei den beiden Fanclubs bedankt. (dz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren