Newsticker
Heiko Maas bringt Regel-Lockerungen für Geimpfte ins Spiel
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Sportheim des TSV Rain ist fertig

Projekt

14.08.2020

Sportheim des TSV Rain ist fertig

So sehen die neuen Kabinen im TSV-Sportheim aus.
Bild: Jung

Die Corona-Zeit nutzt der Verein für die Sanierung. Maßnahmen dauerten fast ein Jahr

Das Sportheim des TSV Rain ist über die Zeit in die Jahre gekommen. Nach den Wahlen des neuen Vorstandes im August des Vorjahres musste dieser erkennen, dass Sanierungen nun nach und nach notwendig werden. „Also haben wir beschlossen, die Ärmel hochzukrempeln, und damit begonnen“, so Vorsitzender Josef Meier.

Nach der Sanierung von Wohnung und Wirtschaft und der Erneuerung der Küche sowie dem Tausch der Hebeanlage war die Sanierung von zwei Duschkabinen mit Renovierung der angeschlossenen vier Umkleidekabinen das nächste Sanierungsprojekt des Hauptvereins. Die Maßnahmen standen unter der Leitung des stellvertretenden Vorstands und Hauptkassier Erich Hopf. „Der Erich ist ein Glücksfall für unseren Verein, nicht nur seine eigentliche Aufgabe als Hauptkassier, sondern sein Fachwissen und sein unermüdlicher Einsatz bei den Sanierungen ist für mich wie ein Sechser im Lotto“, lobt Meier.

Die Sanierungen dauerten insgesamt elf Monate. Mit unzähligen Helferstunden waren die Mitglieder des Vereins an den Sanierungsarbeiten beteiligt. „Nachdem am vergangenen Montag die Belüftung in den Duschräumen in Betrieb genommen wurde, können die Dusch- und Umkleideräume im Sportheim von den Fußball-Jugendmannschaften sowie der AH des TSV Rain nun wieder genutzt werden“, erklärt Hopf. Josef Meier ergänzt: „Ohne die finanzielle Unterstützung unserer Stadt, der Abteilungen und unserer Sponsoren, die sich für den Breitensport stark engagieren, und ohne die vielen ehrenamtlichen Helfer wären die Sanierungs- und Renovierungsarbeiten nicht möglich gewesen. Ein herzliches Dankeschön an meine Vorstandskollegen, den Bayerischen Landes-Sportverband sowie alle Unterstützer.“ (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren