Newsticker
Erdogan warnt nach Treffen in Lwiw vor "neuem Tschernobyl" in Saporischschja
  1. Startseite
  2. Donauwörth
  3. Studie aus Donauwörth zu Depression

31.10.2019

Studie aus Donauwörth zu Depression

Ergebnisse in wichtiger Publikation

Wie kann man Menschen mit Depressionen zu mehr Lebensqualität verhelfen? Das war die zentrale Frage einer Studie, die der ärztliche Direktor des BKH Donauwörth, Dr. Karel Frasch, und Kollegen nachgingen. 37 Patienten mit einer Depression wurden befragt. Die Ergebnisse hat er mit seinen Mitarbeitern Psychologin Maria Panzirsch und Prof. Reinhold Kilian vom BKH Günzburg gemeinsam in einem wissenschaftlichen Beitrag veröffentlicht. „Unsere kleine Untersuchung wird in der derzeit einflussreichsten deutschsprachigen psychiatrischen Fachzeitschrift „Psychiatrische Praxis“ veröffentlicht“, kündigt Privatdozent Frasch nicht ohne Stolz an. Die Botschaft der Studie lautet: „Wenn wir Selbstbestimmung und Selbstverantwortung der Betroffenen – im Fachjargon Empowerment – stärken, geht es ihnen besser.“

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.