Newsticker

Auseinandersetzungen bei Protesten gegen die Corona-Politik in Rom
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. TSV Wolferstadt fährt sattes Minus ein

Vereine

17.10.2020

TSV Wolferstadt fährt sattes Minus ein

Auf der Jahreshauptversammlung des TSV Wolferstadt gab es einige Ehrungen. Das Bild zeigt (von links) Wolfgang Jaumann, Mario Fasshold, Alois Vogel (50 Jahre), Paul Wenninger, Michael Schalk, Manfred Schönmeier (50 Jahre) und Willi Kupies (50 Jahre).
Bild: Kupies

Nur dank der Rücklagen steht noch ein minimales Guthaben. Doch es gibt auch Grund zur Freude, denn mehrere Mitglieder können für jahrzehntelange Treue geehrt werden

Neuwahlen und Ehrungen haben im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des TSV Wolferstadt stattgefunden. Vorsitzender Willi Kupies berichtete zunächst über die geleisteten Aktivitäten des vergangenen Vereinsjahres. Herausgehoben wurde der vierte Wolferstädter Cross-Lauf mit über 100 Teilnehmern, der in Kooperation mit der LG Märchenwald aus Wemding organisiert wird. Bereits zum 50. Male jährte sich der IVV-Volkswandertag.

Auch in der Jugendarbeit tat sich einiges. Aus dem Bericht des Jugendleiters konnte entnommen werden, dass im Jugendbereich viele Altersklassen aktiv und auch erfolgreich sind. Es folgten die Berichte der Reserve und der Ersten Mannschaft, vorgetragen von Wolfgang Rebele.

Kassenwart Florian Mück teilte in seinem Bericht mit, dass den zahlreichen Einnahmen immense Ausgaben gegenüberstanden. Hinzu kam auch noch eine erhebliche Steuerbelastung. In Summe belief sich das vergangene Geschäftsjahr auf ein Minus im unteren fünfstelligen Bereich. Insgesamt konnte aufgrund der Rücklagen gerade noch ein minimales Gesamtguthaben am Ende des Jahres verbucht werden. Der Kassenprüfer Roland Hönle bescheinigte dem Kassenwart eine tadellose Buchführung.

Anschließend gab es Ehrungen für 25- und 50-jährige Mitgliedschaft. Eine Urkunde mit Anstecknadel für die langjährige Treue erhielten Mario Fasshold, Michael Schalk, Paul Wenninger und Julian Forster für 25 Jahre sowie Herbert Wager, Alois Vogel, Andreas Eigenmann, Gerhard Vogel, Manfred Schönmeier und Willi Kupies für 50 Jahre.

Die Neuwahlen konnten im Eiltempo abgehandelt werden, da für jedes Amt nur je ein Kandidat zur Wahl anstand. Einstimmig wurden Willi Kupies zum Vorsitzenden, Wolfgang Jaumann zum Stellvertreter sowie Florian Mück zum Kassenwart gewählt. Für das Schriftliche ist David Patschorek ab sofort zuständig; Schriftführer Holger Mück legte nach 15 Dienstjahren sein Amt nieder. Die vier neu- und wiedergewählten Beisitzer sind Dominik Gehring, Fabian Hasmiller, Johannes Hönle und Timo Hertle. Vorsitzender Willi Kupies bedankte sich bei seinem bisherigen Vorstand für die sehr gute Zusammenarbeit und bat, weiter so konstruktiv und zielführend den TSV Wolferstadt weiter zu führen.

Beim Punkt Ausblick auf das kommende Vereinsjahr steht zunächst die Gründung eines Fördervereins zur Unterstützung des Hauptvereins und auch der Jugendarbeit im Mittelpunkt. Auch angesichts der enormen Steuerbelastung, welche den Verein in den letzten Jahren getroffen hat, ist die Gründung eines Fördervereins unumgänglich, um diesen Schritt zu gehen. Die Gründungsversammlung hierzu findet am 3. Mai im Sportheim statt. (dz)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren