Newsticker

Gesundheitsminister Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch in diesem Jahr
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Totes Kalb am Straßenrand bei Wallerdorf gibt Rätsel auf

Rain-Wallerdorf

22.11.2020

Totes Kalb am Straßenrand bei Wallerdorf gibt Rätsel auf

Ein totes Kalb in der Nähe von Wallerdorf beschäftigte die Polizei.
Bild: Ralf Lienert (Symbolfoto)

Unweit der Einöde Agathenzell bei Wallerdorf liegt ein verendetes Kalb. Die Polizei bittet um Hinweise.

Ein rätselhafter Fund auf einem abgelegenen Weg im Stadtgebiet von Rain beschäftigt die Polizei. Ein Verkehrsteilnehmer entdeckte am Samstag unweit der Einöde Agathenzell, die zum Ortsteil Wallerdorf gehört, am Straßenrand ein totes Kalb. Die Umstände, wie dieses dorthin kam, sind den Gesetzeshütern zufolge noch völlig unklar.

Hat ein Landwirt den Kadaver bei Wallerdorf entsorgt?

Drei Möglichkeiten sind denkbar. Zum einen könnte das Rind angefahren worden und verendet sein. Dagegen spricht laut Polizei die Tatsache, dass im Umfeld keine Weidetiere gehalten werden. Das Kalb könnte auch auf einem Transport verloren gegangen sein. Dies hält die Polizei aktuell für noch unwahrscheinlicher, allein schon, weil die Ortsverbindungsstraße nur nach Agathenzell führt und dort endet. Dritte Variante: Ein Landwirt könnte das bereits tote Tier dort abgelegt haben. Ein mögliches Motiv: Er wollte sich vielleicht die Kosten für die Tierkörperbeseitigung sparen.

Die Polizeiinspektion Rain bittet um Hinweise. Telefon: 09090/70070. (wwi)

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren