Newsticker
Söder: Müssen auf Dauer über "Sonderoptionen" für Geimpfte reden
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Übungsfleiß lohnt sich

Feuerwehr

17.06.2017

Übungsfleiß lohnt sich

Der Angriffstrupp unter Atemschutz während der Vornahme des ersten Strahlrohres.
Bild: Hochberger

In Auchsesheim beweisen die Mitglieder ihr Können

„Brand eines Nebengebäudes“ hieß es für acht Kameraden und eine Kameradin der Freiwilligen Feuerwehr Auchsesheim bei der diesjährigen Leistungsprüfung.

Neben dem Vorführen von Knoten, dem Kuppeln einer Saugleitung und der Verkehrsabsicherung war der Aufbau einer Einsatzübung mit Wasserversorgung gefragt.

Darüber hinaus mussten die Kameraden je nach Leistungsabzeichen Zusatzaufgaben bewältigen. Natürlich war bei allen Aufgaben Schnelligkeit und Geschick angesagt, da die Prüflinge innerhalb eines Zeitlimits bleiben mussten.

Unter den kritischen Augen der Schiedsrichter, Kreisbrandmeister Anton Meyr aus Megesheim und den beiden Stadtbrandinspektoren Alexander Zobel und Florian Weishäupl aus Donauwörth, stellte die Truppe ihre Kenntnisse in der Leistungsprüfung „Die Gruppe im Löscheinsatz“ unter Beweis.

Der Übungsfleiß der Truppe zahlte sich aus. Dank der fachlichen Ausbildung durch die Kommandanten Stefan Metz und Markus Schröttle lösten die Kameraden die gestellten Aufgaben ohne Fehler und gut innerhalb der Sollzeit.

Zahlreiche Zuschauer ließen sich die Prüfung nicht entgehen und belohnten die Kameraden mit viel Applaus.

Aus den Händen von Stadtbrandinspektor Alexander Zobel erhielten das Leistungsabzeichen der Stufe Bronze: Achim Rebele, Bernd Götzfried und Oliver Gerstl.

Silber erlangte Tobias Storr. Gold-Grün gab es für Kerstin Schäferling und Florian Wagner errang das höchste Abzeichen der Stufe Gold-Rot. (dz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren