1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Unsinn investiert sechs Millionen Euro

Holzheim

06.10.2018

Unsinn investiert sechs Millionen Euro

Zum Spatenstich zur Erweiterung des Firmengeländes und dem anschließenden Festakt mit Essen und Trinken hat die Familie Unsinn neben einigen Politikern auch ihre Mitarbeiter eingeladen.
Bild: Christian Mühlhause

Der Hersteller von Anhängern verdoppelt die Größe des Betriebsgeländes. Bürgermeister kündigt besondere Ehrung an.

Die Firma Unsinn hat in Holzheim Großes vor. Der Anhängerbauer erweitert sein Firmengelände für sechs Millionen Euro. Gestern erfolgte der Spatenstich. „Wir brauchen Platz für die Anhängerproduktion“, begründet Firmenchef Josef Unsinn die Maßnahme. Er habe lange überlegt, ob er das Projekt in Holzheim umsetzen soll oder sich nicht doch einen anderen Standort sucht. Einen mit besserer Verkehrsanbindung oder im Ausland wegen der niedrigeren Produktionskosten. Dass er sich letztlich dafür entschied, in der Heimat zu investieren, habe auch mit den Gesprächen mit Bürgermeister Robert Ruttmann, den Gemeinderäten und den Vertretern des Landratsamtes zu tun. „Danach war klar, dass es eine machbare Herausforderung ist“, so Unsinn. Er lobt die Politiker und Behörden auch für deren schnelle Umsetzung und sachliche Diskussion. „Auch wenn wir nicht immer einer Meinung waren.“

Vor allem der Erwerb und Tausch von Grundstücken sei eine Herausforderung gewesen, so der Firmenchef. Bislang hat das Betriebsgelände eine Größe von rund 80000 Quadratmetern. Diese hat sich nun verdoppelt. Bereits im kommenden Jahr soll die neue Schweißerei die Arbeit aufnehmen. Sie ist 9000 Quadratmeter groß und soll effektivere Schweißprozesse ermöglichen. Die große Fläche wurde auch mit Blick auf mögliche künftige Erweiterungen gekauft.

Voll des Lobes war auch Bürgermeister Ruttmann über die Firma Unsinn und das Großprojekt. „Sie sind ein Partner, bei dem das Wort noch zählt. Das ist heute leider nicht mehr überall so. Dank Ihrer Firma haben wir einen stabilen Haushalt in der Gemeinde und viele Holzheimer hier einen Arbeitsplatz.“ Insgesamt beschäftigt die Firma 240 Mitarbeiter. Dass das Unternehmen der Gemeinde treu geblieben ist, verdiene deshalb „Respekt und Anerkennung“. Der Bürgermeister hob zudem begeistert den Spaten in die Höhe, mit dem er kurz zuvor den symbolischen Startschuss gegeben hatte. „Ich habe jetzt drei Spaten und gehe jetzt in Ruhestand“, scherzte er. Bereits 2005 und 2009 gab es bei dem Holzheimer Anhängerbauer Erweiterungen. Die Anspielung auf den Ruhestand ist so zu verstehen, dass der Bürgermeister bei der Kommunalwahl im Jahr 2020 nicht mehr antritt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Bürgermedaille für Firmengründer

Ruttmann kündigte bei dem Festakt im Anschluss an den Spatenstich an, dass die Kommune das Engagement würdigen und dem Firmengründer Leonhard Unsinn die Bürgermedaille verleihen werde im Rahmen eines Festaktes.

Landrat Stefan Rößle bezeichnete das Vorhaben als „beeindruckend“. Eine solche Entscheidung erfordere Mut, Fleiß und Verantwortungsbewusstsein. Der Landrat lobte zudem die Gemeinde. Es sei in der heutigen Zeit nicht mehr selbstverständlich, dass so viel Grund zur Verfügung gestellt werde. Er habe dies in jüngerer Vergangenheit auch anders erlebt. „Die Gemeinden brauchen aber Gewerbe. Es ist der Garant für unseren Wohlstand.

Mit Blick auf das Thema Genehmigungen sagte er zu Josef Unsinn, dass bei dem Projekt auf dem Gelände solche Erdmassen bewegt werden, dass dies „natürlich Auswirkungen habe“, die genau untersucht und „sauber genehmigt“ werden müssten.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_2496(1).tif
Harburg

Wann wird in Harburg gebaut?

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden