Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz in Deutschland liegt erstmals über 800
  1. Startseite
  2. Donauwörth
  3. Interview: Donauwörths Klinikdirektor über Omikron: "Gibt keinen Grund zur Entwarnung"

Interview
14.01.2022

Donauwörths Klinikdirektor über Omikron: "Gibt keinen Grund zur Entwarnung"

Die Belastung der Mitarbeiter an der Donau-Ries-Klinik in Donauwörth ist etwas abgeflaut. Nach wie vor werden allerdings nicht lebensnotwendige Operationen aufgeschoben.
Foto: Robert Michael, dpa (Symbolbild)

Plus Dr. Thomas Eberl zeigt sich im Interview vorsichtig, spricht aber auch von Hoffnungen in Bezug auf Omikron. Weshalb er trotzdem zur Wachsamkeit rät.

Vor Weihnachten warnten viele Ihrer Kollegen vor einer enormen Zahl an Patienten wegen der Omikron-Variante des Coronavirus im Januar. Wie ist die aktuelle Lage in der Donau-Ries-Klinik in Donauwörth?

Dr. Thomas Eberl: Erfreulicherweise ist die Belastung der Mitarbeiter etwas abgeflaut - das betrifft die Normal- als auch die Intensivstation. Wir haben dort inzwischen weniger Patienten. Von Omikron merken wir bislang wenig - alle Intensivpatienten bei uns sind nach wie vor Delta-Patienten. Auch in Nördlingen wurden noch keine Infizierten mit der Omikron-Mutante eingeliefert. Allerdings gibt es keinen Grund zur Entwarnung. Wenn sich so eine Infektionswelle aufbaut, dann braucht es meist zwei bis drei Wochen bis zur Hospitalisierung. Wir befinden uns daher weiter im Alarmzustand. Die Welle entwickelt sich diesmal vom Nordwesten der Republik hinunter zu uns - das erkennt man auch an den dortigen Inzidenzen. Insgesamt bedeutet das: Wir müssen weiterhin sehr wachsam sein.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.