Newsticker
Ampel-Parteien wollen Corona-Sonderlage beenden - Übergangsphase bis März 2022

Donauwörther Zeitung

Thomas Hilgendorf

Lokales

Foto: Marcus Merk

Thomas Hilgendorf wurde 1980 in München geboren. Nach dem Wehrdienst studierte er Politik, evangelische Theologie, Recht und Geschichte in Braunschweig und Augsburg.

Thomas Hilgendorf volontierte bei der Augsburger Allgemeinen in Günzburg und Augsburg. Seit 2011 arbeitet der Redakteur bei der Donauwörther Zeitung.

Treten Sie mit Thomas Hilgendorf in Kontakt

Per E-Mail Alle Autoren

Artikel von Thomas Hilgendorf

Das Freibad Donauwörth soll im Mai 2022 fertig saniert sein. Die Kosten sind zuletzt quer durch die Gewerke gestiegen.
Donauwörth

Freibad Donauwörth: Enorme Kosten wegen Rohstoffmangels

Die Sanierung des Freibads wird teuer. Einzelne Gewerke verlangen bei dem Donauwörther Großprojekt das Doppelte des ursprünglich Errechneten.

Die Turnhalle im Donauwörther Stauferpark diente im Krisenjahr 2015 als Notquartier für Asylsuchende. Die Belegung von Turnhallen war bereits damals die Ultima Ratio – sollten die aktuellen Zahlen weiterhin steigen und gleichzeitig dezentrale Unterkünfte fehlen, könnte es wieder jene Belegungen geben.
Landkreis Donau-Ries

Donau-Ries: Bald wieder Turnhallen als Asyl-Notquartier?

Die Zahl der Asylbewerber ist mittlerweile die höchste seit dem Krisenjahr 2015. Landrat Rößle und die Ausländerbehörde suchen händeringend nach Herbergen.

An Grund- und Förderschulen gehören  schon zum Alltag. Und auch Kindertagesstätten sollen dadurch mehr Sicherheit in der Erkältungszeit bekommen.
Landkreis Donau-Ries

Lollitests: Zweifel an Umsetzung im Landkreis Donau-Ries

Ab 1. Dezember sollen die PCR-Pooltests im Landkreis angeboten werden. Das Interesse der Kindertagesstätten ist da.

Der neue Boulderbereich ist fast fertig – die bunten Kletterhalterungen müssen hier aber noch montiert werden. Der ältere, kleine Boulderbereich in der Kletterhalle (oben rechts) soll als Kinderecke dienen. Zwischen Kletter- und Boulderhalle wird es einen Durchbruch geben.
4 Bilder
Donauwörth

Boulderhalle in Donauwörth: Termin für Eröffnung steht

In der Kletterhalle des Alpenvereins Donauwörth wird mit Hochdruck gearbeitet: Der Verein ist überzeugt, dass die neue Boulderhalle viele Besucher anziehen wird.

Das Almarin in Mönchsdeggingen soll wiederbelebt werden - doch das ist sehr teuer.
Landkreis Donau-Ries

Almarin in Mönchsdeggingen: Kommt der Zweckverband?

Eine Million Euro würde der Betrieb des Almarin in Mönchsdeggingen pro Jahr kosten. Jetzt soll geklärt werden, welche Kommunen sich finanziell beteiligen würden.

Auch der Hubschrauberhersteller Airbus Helicopters aus Donauwörth trifft der Rohstoffmangel. Der Konzern hat Pläne, wie er dem begegnen möchte.
Donauwörth

Wie Firmen rund um Donauwörth auf den Rohstoffmangel reagieren

Firmen aus Donauwörth und Umgebung spüren die Folgen der Corona-Pandemie. Rohstoffe werden knapp. Wie Airbus Helicopters, Fendt Caravan und Agco Fendt reagieren.

Zentrum des Geschäftslebens in Donauwörth: die Reichsstraße.
Kommentar

Tempo 30: Signal des Aufbruchs in der Reichsstraße?

Tempo 30 sollte für die Reichsstraße nur ein Anfang sein. Ein Startschuss für mutige Projekte in Donauwörth.

Die obersten Geschosse des Tanzhauses bieten eine Menge Platz – doch was genau dort eingerichtet werden soll, ist noch umstritten. Die Neubaubefürworter hatten wiederholt angemahnt, dass dieser Raum eigentlich gar nicht benötigt würde.
Donauwörth

Donauwörth: Tempo 30 in der Reichsstraße kommt

Autofahrer müssen sich auf langsameres Tempo in der Donauwörther Reichsstraße einstellen. Es soll der Beginn eines Neuanfangs für die Innenstadt sein.

Die gKu-Kliniken im Landkreis Donau-Ries trifft Corona auch wirtschaftlich.
Kommentar

Solidarität mit Kliniken in Donau-Ries

Die Kliniken im Landkreis Donau-Ries spüren die Pandemie. Sie haben unsere Solidarität verdient. Unser Kommentar.

Viel zu schultern hatte während der Pandemie das Personal etwa in der Donau-Ries-Klinik in Donauwörth). Und auch wirtschaftlich hat das Folgen.
Donau-Ries

Corona trifft die Krankenhäuser in Donau-Ries

Die mittel- und langfristigen Auswirkungen der Pandemie schlagen sich auf die wirtschaftlichen Zahlen im gKU nieder. Eine Besserung ist für das laufende Jahr kaum in Sicht.