Newsticker

Merkel betont Notwendigkeit weiterer Corona-Beschränkungen
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Lokalsport
  4. Ein „Danke Schiri“ an Hans Breuer

17.02.2018

Ein „Danke Schiri“ an Hans Breuer

Bezirksschiedsrichter-Obmann Jürgen Hecht (links) und Kreis-Obmann Tobias Heuberger (rechts) ehrten den Donauwörther Hans Breuer.
Bild: Bauer

Donauwörther wird für Engagement als Schiedsrichter geehrt

Im Rahmen der Aktion „Danke Schiri“, bei der verdiente Schiedsrichter für ihr außerordentliches, ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet werden, wurde dieses Jahr Hans Breuer geehrt. Im Jahr 1995 absolvierte der heute 70-Jährige erfolgreich den Schiedsrichterlehrgang zusammen mit seinem Sohn Markus. Bereits nach drei Jahren gehörte er dem Gruppenausschuss von Obmann Horst Meissner an. Von 1998 bis 2002 brachte er sich auf verschiedene Art und Weise ein. Nach zwei Jahren Pause übernahm er ab 2004 die Kasse der Schiedsrichtergruppe, und ab 2006 kümmerte er sich auch um das Beobachtungswesen und die Neulinge.

Breuer entwickelte sich schnell zu einem unverzichtbaren Bestandteil des Führungsteams und führte seine Aufgaben auch unter dem neuen Obmann Wolfgang Beck weiter aus, welchem er ab 2011 sogar als stellvertretender Obmann zur Verfügung stand. Nach dem plötzlichen Tod des damaligen Jugendeinteilers Gerhard Schmidt kam mit der Jugendeinteilung eine weitere zeitintensive Aufgabe hinzu. Bis zu den Neuwahlen im Januar 2018 übte Breuer die besagten Ämter aus und investierte jede Woche viele Stunden in sein Hobby.

Kreisschiedsrichter-Obmann Tobias Heuberger dankte Hans Breuer in seiner Laudatio für seine Verdienste und seinen unermüdlichen Einsatz. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren