Newsticker

EU sichert sich bis zu 160 Millionen Dosen des Corona-Impfstoffs von Moderna
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. 13 Hunde vor dem Tod gerettet

Notfall in Kissing

15.11.2018

13 Hunde vor dem Tod gerettet

Für gleich 13  Hunde muss der Kissinger Tierschutzverein ein neues Zuhause finden. <b>Zu ihnen zählt auch Hündin Diva. </b>
6 Bilder
Für gleich 13  Hunde muss der Kissinger Tierschutzverein ein neues Zuhause finden. <b>Zu ihnen zählt auch Hündin Diva. </b>
Bild: Tierschutzverein Sapa Zenica

Den Vierbeinern droht in Bosnien die Tötungsstation. Jetzt sucht der Kissinger Tierschutzverein dringend Pflegeplätze.

Der Tierschutzverein Kissing berichtet von einer dramatischen Notlage,in der sich eine Hundepension in Bosnien zur Zeit befindet. Da die dortige Betreuerin wegen eines Schlaganfalls vor kurzem ins Krankenhaus musste, befanden sich 26 Hunde plötzlich ohne Versorgung. Der bosnische Tierschutz Sapa Zenica konnte eine provisorische Betreuung organisieren und in Zusammenarbeit mit dem Tierschutzverein Kissing für zehn Hunde ein Zuhause finden. Die verbleibenden Tiere laufen Gefahr, von den örtlichen Behörden in eine Tötungsstation gebracht zu werden.

Der Tierschutzverein Kissing ermöglicht nun am 1. Dezember 13 Hunden den Transport nach Kissing und sucht dringend tierliebe Menschen, die bereit sind, einen dieser Hunde auf begrenzte Zeit in Pflege zu nehmen, bis ein geeignetes endgültiges Zuhause für das Tier gefunden ist. Die Hunde sind zwischen knapp einem Jahr bis ca. acht Jahre alt, geimpft, gesund und an Menschen gewöhnt.

Kontakt Ausführliche Informationen und weitere Fotos der Hunde gibt es auf der Website des Tierschutzvereins www.tierschutzverein-kissing.de und auf facebook. Auskunft gibt außerdem bei Doris Lackner Tel.: 0151 41874935 oder per E-Mail: tierschutzverein-kissing@googlemail.com

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren