1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Für den Handel in Mering läuft die Zeit ab

Für den Handel in Mering läuft die Zeit ab

Für den Handel in Mering läuft die Zeit ab
Kommentar Von Eva Weizenegger
16.12.2019

Plus Das Traditionsgeschäft Elektro Röhm musste in Mering den Kampf gegen das Ladensterben aufgeben. Bürger und Marktgemeinderäte sollte das wachrütteln.

Immer nur Jammern hilft nichts. Die Meringer Geschäftsleute machen es derzeit vor, dass sie eine Veränderung des Ortszentrums wünschen. Dafür setzen sie sich mit Nachdruck ein und lassen bei den Marktgemeinderäten nicht locker.

Doch für das Ladengeschäft von Elektro Röhm ist alle gute Initiative nun zu spät. Bereits vor fünf Jahren hatte Helmut Röhm Alarm geschlagen und darauf verwiesen, dass wenn die Umsätze weiter zurück gehen, er seinen Ladenverkauf einstellen wird. Jetzt ist es soweit. Und daran ist nicht nur die fehlende Attraktivität im Ortszentrum schuld.

Auch die Meringer selbst sind zum Teil schuld an diesem Problem

Es sind schon auch die Meringer selbst, die lieber im Internet oder im Bau- und Elektromarkt sich mit Elektrogeräten und Leuchtmitteln versorgen. Für Geschäftsleute reicht es einfach nicht, wenn man nur mal eben schnell ein Kabel oder sonstige Waren, die man im Supermarkt vergessen hat, beim kleinen Laden um die Ecke kaufen will. Das haben zuerst die Tante-Emma-Läden gemerkt, später die Bekleidungsgeschäfte und dass Elektro Röhm überhaupt so lange sich in Mering gehalten hat, ist nur dem hohen Engagement des Familienbetriebs zu verdanken. Die Schließung eines weiteren Ladens in Mering, sollte nun endgültig die Bürger und die Marktgemeinderäte wachrütteln. Zeit für langwierige Konzepte und hochtrabende Ideen bleibt den Innenorthändlern nicht.

Für den Handel in Mering läuft die Zeit ab

Lesen Sie dazu den Artikel: Mering verliert mit Elektro Röhm ein Traditionsgeschäft

Lesen Sie dazu auch:
Trotz Hürden: Mering will im Zentrum anpacken
Meringer Ortsmitte: Jetzt braucht es eine Vermessung
Ortsgestaltung Mering: Initiatoren pochen auf Lösungen

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren