1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Gold als bares Geld für die Ambulante

08.01.2014

Gold als bares Geld für die Ambulante

Zahnärztin Heike Vulp (Mitte) und ihr Team freuten sich, zum Auftakt des neuen Jahres an Dr. Ursula Krieger und Karl-Heinz Brunner ein Geldgeschenk für die Ambulante übergeben zu können.
Bild: Heike John

Mering Es ist nicht alles Gold, was glänzt, aber umgekehrt kann Gold zu Geld gemacht werden. Und dies für einen sehr nützlichen Zweck, wie Zahnärztin Heike Vulp jedes Jahr bei ihrer Spende für die Ambulante Alten- und Krankenpflege beweist. Bereits zum zehnten Mal rief sie zusammen mit ihrem ebenfalls langjährigen Team die Patienten auf, entferntes Zahngold zugunsten der Ambulanten zu spenden. Viele brachten noch Altgoldbestände von zu Hause mit. Der Erlös ergab eine stattliche Summe, die der Ambulanten Alten- und Krankenpflege für geplante Projekte zugutekommt. Auch das Team, bestehend aus Silke Porterfield, Bettina Dorow und Daniela Schilling, freute sich über das „goldene“ Geschenk, das nun an Karl-Heinz Brunner, den Zweiten Vorsitzenden der Ambulanten übergeben wurde. Bei der Spendenübergabe an die Ambulante mit dabei war auch die Ehrenvorsitzende Dr. Ursula Krieger, die vor einen Jahrzehnt den ersten Impuls zur erfolgreichen Spendentradition gab. (jojo)

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
jor068.jpg
Gericht

Sohn rastet aus, Vater ruft die Polizei

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden