Newsticker

Wirtschaftsweise: Teil-Lockdown kaum Auswirkungen auf Wirtschaftskraft
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Katastrophe im Hinterhofidyll

Theater

08.11.2017

Katastrophe im Hinterhofidyll

Die Dorfbühne Laimering spielt heuer das Stück „QuadratRatschnSchlamassl“ von Ralph Wallner. Unser Bild zeigt (von links) Carina Sendel, Philipp Dichtl und Ramona Braun.
Bild: Nathalie Römmelt

Bei der Dorfbühne Laimering hebt sich der Vorhang für das „QuadratRatschnSchlammassl“

In einem gehörigen Schlamassl steckt momentan die Dorfbühne Laimering. Seit Anfang September werden unter der Regie von Melanie Göhring und Gerhard Augustin Szenen geprobt, Kulissen gezimmert und nebenbei auch noch der Text gepaukt, damit sich am Samstag, 25. November, zum ersten Mal der Vorhang für das „Quadrat-RatschnSchlamassl“ öffnet.

Damit haben die Laimeringer Theatermacher wieder ein Stück aus der Feder des Münchner Erfolgsautors Ralph Wallner gewählt. Dem Publikum dürften seine Stücke „Der Vampir von Zwickelbach“ und „Breznknödl-Deschawü“, die in Laimering bereits auf die Bühne gebracht wurden, noch in bester Erinnerung sein. Auch in diesem Jahr lädt die Dorfbühne gemeinsam mit dem Team des Landgasthofs Asum zu einem Theaterdiner. Am Samstag, 2. Dezember, verwandeln sich die Sitzreihen wieder zu einem Dinersaal mit Tribüne. Vor und zwischen den Akten dürfen sich die Gäste kulinarisch verwöhnen lassen.

Zur Handlung: Annelie Gugl (Maria Augustin) und Hilde Hupf (Barbara Fischer) sind echte Quadratratschen. Die eine ist Hausmeisterin, die andere Besitzerin eines Friseursalons. Beim tagtäglichen Kaffeeklatsch im Hinterhof wird leidenschaftlich geratscht und getratscht. Unterstützt werden die beiden von der neugierigen Postbotin Packerl-Betti (Ramona Braun). Da wird der neue Hausbewohner Theobald Hecht (Philipp Dichtl) begutachtet, über die sonderbare Nachbarin (Carina Sendel) getuschelt und sich um die schwerhörige Oma Wiese (Daniela Fiehl) im ersten Stock gekümmert.

Doch in das Hinterhofidyll bricht eine Katastrophe herein! Eine horrende Mieterhöhung des neuen Hausbesitzers Massl (Josef Rohrmoser) steht an. Somit muss eine neue Einnahmequelle her: Eine wahnwitzige Witwen-Partnervermittlung scheint die Lösung zu sein. Mit dem verwitweten Metzgermeister Wammerl (Franz Treffler) und der resoluten Konditorenwitwe Rammerl (Margit Treffler) sind die ersten Kandidaten schnell gefunden.

Wie im richtigen Leben erweisen sich die Verstrickungen verworrener als gedacht. Alte und neue Lieben bringen das Haus und dessen Bewohner gehörig durcheinander und das Schlamassl nimmt seinen Lauf.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren