1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Landesausstellung 2020: Manchmal weiß man besser nicht alles im Voraus

Landesausstellung 2020: Manchmal weiß man besser nicht alles im Voraus

Thomas Goßner.jpg
Kommentar Von Thomas Goßner
06.11.2019

Plus Wer weiß, ob sich Landkreis und Städte sonst an das Großprojekt gewagt hätten.

Gerade vier Jahre ist es her, dass die Idee einer Landesausstellung im Landkreis erstmals öffentlich diskutiert wurde. 2020 sollte es sein, wenn es sich zum 900. Mal jährt, dass die Grafen von Scheyern ihren Sitz nach Oberwittelsbach verlegten – an jenen Ort, dessen Namen sie seither führen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Wer die oft mühsamen Abläufe in den Rathäusern kennt, dass dies ein vergleichsweise kurzer Zeitraum ist, um so ein großes Projekt in die Tat umzusetzen – zumal dann, wenn auch noch verschiedene Behörden daran beteiligt sind.

Vielleicht ist es ja ganz gut, dass niemand den Aufwand einschätzen konnte, wie Organisationschef Wolfgang Müller freimütig zugibt: Wer weiß, ob man sonst an dem beziehungsreichen Datum festgehalten hätte.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Überraschung bei den Kosten

Überrascht wurden die Verantwortlichen nicht nur von der Komplexität, sondern auch von den Kosten. Als Anfang 2016 der Ausschuss für Soziales, Bildung und Schule des Kreistags die Bewerbung um die Landesausstellung beschloss, da war noch von rund einer Million Euro die Rede. Auch wenn es derzeit noch keine genaue Übersicht gibt, so dürfte sich der Betrag am Ende locker verdoppeln. Auch das hätte wohl so manchen abgeschreckt.

Lesen Sie dazu unseren Bericht Kraftakt für Landesausstellung in Aichach und Friedberg

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren