1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Michi Reich aus Hörmannsberg kocht noch einmal bei „The Taste“

Hörmannsberg

09.12.2018

Michi Reich aus Hörmannsberg kocht noch einmal bei „The Taste“

Der Hörmannsberger Michi Reich (links) kocht noch einmal im Fernsehen. Zusammen mit Kandidatin Helena tritt er im Team von Frank Rosin bei The Taste für den guten Zweck an.
Bild: Reich

Plus  Der Hörmannsberger schwingt bei einer Weihnachts-Sondersendung „The Taste“ im Fernsehen den Löffel

Michi Reich kann es einfach nicht lassen. Längst hat er sich durch alle bekannten Kochsendungen der Fernsehlandschaft gekocht. Doch nun ist der 28-jährige Fahrzeugingenieur aus Hörmannsberg noch einmal auf Sat.1 zu sehen. Der Sender zeigt nämlich erstmals nach Ende der regulären „The Taste“-Staffel ein Weihnachtsspezial.

Dazu hat die Redaktion gute Kandidaten der vergangenen Jahre eingeladen. „Es war für mich eine ziemliche Überraschung, als Anfang des Jahres das Telefon klingelte“, erzählt Reich. Und natürlich habe er sich durch die Anfrage geehrt gefühlt. Wie berichtet,trat der Hörmannsberger vergangenes Jahr bei der wohl anspruchsvollsten Kochsendung im deutschen Fernsehen gegen andere begeisterte Hobbyköche aber auch Profis aus der Gastronomie an. Damals schaffte er es in den sechs Wochen bis ins Finale.

Das Weihnachtsspezial besteht nur aus einem Abend. Dabei treten vier Zweierteams gegeneinander an. Michi Reich steht im Team Frank Rosin s mit Helena zusammen am Herd, die 2015 Teilnehmerin bei The Taste war. „Wir kennen uns schon aus der ZDF-Küchenschlacht. Damals hat sie einen der anderen Kandidaten begleitet“, erzählt der 28-Jährige und lacht. Als Gastjuroren kosten Tohru Nakamura und Lea Linster von den Speisen der Kandidaten, die komplett auf einem Löffel angerichtet werden müssen. Die genauen Aufgaben sind vorab ein Geheimnis. Reich verrät nur so viel: „Es wird natürlich auch bei den Kochthemen weihnachtlich!“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Entspanntes Kochen für den Hörmannsberger

Im Vergleich zum regulären Wettstreit, bei dem Zeitdruck und Konkurrenz groß sind, ist das für Michi Reich ein entspanntes Kochen. „Da stehen der Spaß, das Miteinander und die Weihnachtsstimmung im Vordergrund“, erzählt er. Gewinnen möchte er natürlich trotzdem. „Der Ehrgeiz ist immer da“, sagt er. Zumal der Gewinner und sein zugehöriger Teamcoach jeweils 5000 Euro an einen guten Zweck ihrer Wahl vergeben dürfen.

Und diese Entscheidung fällt dem Hörmannsberger nicht schwer. Denn sein Onkel Friedrich Reich aus Leitershofen im Landkreis Augsburg hat mit Resquship einen Verein gegründet, der Flüchtlinge aus dem Meer rettet, aber auch die Fluchtursachen bekämpft. „Ich weiß, dass solche Projekte kontrovers diskutiert werden, weil es heißt, dass sie Schleppern in die Arme spielen“, erläutert Reich. Doch er ist der Ansicht, dass die Menschen flüchten, egal ob da jemand ist oder nicht. „Jedes Leben, das man retten kann, ist eine gute Sache. Das ist meine Meinung“, sagt der 28-Jährige. Eine Spende erhält allerdings nur das Projekt, das der Siegerkandidat gewählt hat. Ob der Verein Resquship am Mittwoch Grund zur Freude hat, das darf der Hobbykoch vorab natürlich nicht verraten.

Aufgezeichnet wurde die Sendung tatsächlich schon im April – mit Weihnachtsdeko, geschmückten Bäumen und Geschenken. „Das war schon verrückt, aber das ist eben typisch Fernsehen“, sagt Reich.

Ein komisches Gefühl für Michi Reich aus Hörmannsberg

Obwohl er das Endergebnis kennt, wird es auch für ihn am Mittwochabend spannend. Denn bisher hat er die Aufzeichnung noch nicht zu Gesicht bekommen. „Es ist immer ein komisches Gefühl, sich selbst im Fernsehen zu sehen“, sagt er.

Anschauen wird er die Sendung im Kreise seiner Münchner Arbeitskollegen. „Wir werden eine Runde von etwa 20 Leuten sein und ich koche natürlich“, erklärt er. Servieren will er Schweinsbraten mit Knödeln und Blaukraut. Das meiste bereitet er schon zu Hause vor. „Und dann muss ich natürlich ein bisschen improvisieren.“ sagt der Fahrzeugingenieur. „Wir haben einen großen Glühweintopf, darin kann man sehr gut die Knödel kochen“.

Mit seiner Leidenschaft für gutes Essen hat er in der Arbeit ohnehin schon so manchen angesteckt. Einmal in der Woche wird dort mittlerweile im Wechsel für die Kollegen gekocht - am Pasta-Donnerstag, bei dem es längst mehr als nur schnelle Nudel-Gerichte gibt.

Das „The Taste - Weihnachtsspezial“ wird am Mittwoch, 12. Dezember von 20.15 bis 23.20 Uhr auf Sat.1 gezeigt

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Fri__Fred_Brunner.JPG
Menschen in Friedberg

Dieser Friedberger liebt und lebt die Musik

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen