Newsticker

EU sichert sich bis zu 160 Millionen Dosen des Corona-Impfstoffs von Moderna

Bilderrätsel

10.10.2017

Mit dem Sohn nach Rom

Michaela Seidel aus Mering ist die Gewinnerin des Bilderrätsels. Die Freude war riesig, als sie den Anruf bekam.
Bild: Felicitas Lachmayr

Michaela Seidel aus Mering gewinnt beim AZ-Rätsel und kann ihr Glück kaum fassen. Mit dem Gewinn will sie ihre Reisekasse aufstocken.

Ein Blick und schon sprang ihr die Lösung ins Auge. „Tintenfisch“, ist doch klar. Eine SMS und kurz darauf war Michaela Seidel um 1000 Euro reicher. Denn sie ist die glückliche Gewinnerin des Bilderrätsels „Kombinieren und kassieren“ unserer Zeitung. „Ich freue mich einfach riesig“, sagt die Meringerin lachend. Aber so richtig glauben kann sie es noch nicht.

Dabei hat sie ihr Glück schon des Öfteren versucht. „Wenn ich von der Arbeit heimkomme, setzte ich mich erst mal hin und lese ein bisschen Zeitung“, so die Postbotin. Die Gewinner der Bilderrätsel verfolge sie immer recht aufmerksam. „Wer weiß, vielleicht kennt man ja Mal jemanden“, sagt Seidel.

Im Auto erreichte sie die Glücksbotschaft

Ein paar Mal habe sie auch schon selbst mitgemacht, aber bisher hatte es nicht geklappt. „Ich habe mal Kinokarten gewonnen, aber so etwas Großes noch nie“, sagt die Meringerin strahlend. Entsprechend groß war die Freude, als der Gewinner-Anruf kam. „Ich saß gerade im Auto und wollte losfahren, da klingelte plötzlich mein Handy“, so die 50-Jährige. „Ich war aufgeregt und konnte es erst gar nicht fassen.“

Eigentlich kommt die Postbotin zu spät aus der Arbeit, um beim Rätsel mit zu machen. Aber Montags hat sie früher Feierabend. Da konnte sie noch rechtzeitig eine SMS losschicken. „Das war mein großes Glück“, sagt sie.

Das Geld will sie für eine Reise nach Rom zusammen mit ihrem Sohn, der studiert, nutzen. „Ich habe eine ganze Liste, wo ich gerne hin würde“, so Seidel. Aber die Reise nach Rom sei schon geplant, da könne sie das Geld gut gebrauchen. Ihr Sohn war auch der Erste, der von dem Gewinn erfuhr. „Ich habe ihn gleich angerufen und er hat sich riesig für mich gefreut“, sagt Seidel.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren