Newsticker
Erster Prozess: 21-jähriger Russe wegen Kriegsverbrechen zu lebenslanger Haft verurteilt
  1. Startseite
  2. Friedberg
  3. Schmiechen: Nepomuk-Kapelle erinnert an die Rettung vor Räubern

Schmiechen
29.01.2020

Nepomuk-Kapelle erinnert an die Rettung vor Räubern

Zum Dank einer Rettung vor Räubern wurde die Nepomukkapelle bei der Plankmühle geschaffen.
Foto: Hubert Raab

Nach seiner Heiligsprechung werden Johannes von Nepomuk auch im Wittelsbacher Land viele Statuen errichtet. Auch in Schmiechen erinnert eine Kapelle an ihn.

Die Verehrung des heiligen Johannes von Nepomuk erlangte nach seiner Heiligsprechung im Jahr 1729 eine weite Verbreitung. Johannes von Nepomuk, um 1345 in Pomuk bei Pilsen geboren, war der Beichtvater der böhmischen Königin Johanna, einer bayerischen Prinzessin. Weil er das Beichtgeheimnis nicht brach, wurde er am 20. März 1393 auf Befehl ihres Ehemanns, des Böhmenkönigs Wenzel IV., mit Fackeln gebrannt, durch die Straßen Prags zur Moldau geschleppt und von der Brücke in den Fluss geworfen und ertränkt. Fünf Sterne, die für die Buchstaben „tacui“ (ich habe geschwiegen) stehen, zeigten sich um das Haupt von Johannes Nepomuk. Er wurde zum Nationalheiligen Böhmens.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.