Newsticker
Bundes-Notbremse: Ausgangsbeschränkungen fallen weniger streng aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Unabhängige stellen ihre Kandidaten für Mering vor

Merings

23.11.2019

Unabhängige stellen ihre Kandidaten für Mering vor

Die Unabhängige Wählerliste (UWG) rund um ihren Kandidaten Mathias Stößlein (links) hat in Mering ihre Kandidatenliste für den Gemeinderat vorgestellt.
Foto: Photokunst Hermle

Plus Die Liste rund um Mathias Stößlein steht weitgehend. Infoveranstaltung ist sehr gut besucht.

Großen Zulauf hatte die jüngste Infoveranstaltung von Mathias Stößlein, der sich als unabhäniger Kandidat für das Bürgermeisteramt in Mering bewirbt. Über 90 externe Besucher waren dazu ins Vereinsheim am Wasserhaus in Mering-St. Afra gekommen, so dass dieses samt Helfern und Kandidaten mit 115 Personen gut gefüllt war.

Das Publikum lauschte interessiert der persönlichen Vorstellung Stößleins und seiner Darstellung der aktuellen Situation in der Marktgemeinde, was Bevölkerung, Arbeitsplätze und Finanzen betrifft. Der 40-jährige Unternehmensberater informierte die Zuhörer außerdem, wie er sich die Themen Leben, Wohnen und Arbeiten in Mering in Zukunft vorstellt. Dabei erklärte Stößlein, dass er – falls er zum Bürgermeister gewählt wird – unter anderem die Arbeit der Gemeinderäte erleichtern wolle, indem er zum einen die Themen für die Sitzungen übersichtlich vorbereitet und zum anderen mit den Marktgemeinderäten für manche Bereiche vorab ein „Meringer Modell“ entwickelt, auf dessen Grundlage Entscheidungen für den Einzelfall abgeleitet werden können.

Stößlein präsentiert Liste mit 21 Kandidaten

Sein Ziel sei es, sachorientiert, transparent und kompromissbereit unter Berücksichtigung der bisherigen Konzepte des ISEK und des Marktbeauftragten die jeweils beste Lösung für Mering zu finden und sie zeitnah umzusetzen.

Unterstützt wird Stößlein von der Unabhängigen Wählergemeinschaft (UWG) Mering, einem politischen Verein, der inzwischen auf 21 Mitglieder als Kandidaten für den Marktgemeinderat plus weitere Mitglieder angewachsen ist. Diese Listenkandidaten, bestehend aus alteingesessenen sowie zugezogenen Meringer Bürgern, fraktionslos und keinem politischen Extrem angehörend, stellten sich anschließend einzeln mit ihren Kompetenzen vor und gaben den Aufgabenbereich an, in dem sie sich engagieren möchten.

Es wurde darauf hingewiesen, dass es möglich ist, noch weitere drei Kandidaten in die Liste der UWG-Mering aufzunehmen und sich Interessierte gerne melden können. Voraussetzung dafür, dass der Verein als Alternative zu den etablierten Parteien bei der Kommunalwahl 2020 in Mering wählbar ist, sei jedoch, dass sich 180 Personen finden, die den Wahlvorschlag der UWG ab Mitte Dezember im Rathaus unter Vorlage des Personalausweises unterstützen. Interessenten können unter www.uwg-mering.de die Kandidaten kennenlernen und kontaktieren.

Gemeinderatsliste der Unabhängigen Wählergemeinschaft

1. Mathias Stößlein, 40 Jahre Volkswirt und Unternehmensberater 2. Jessica Bader, 41 Jahre, Industriekauffrau 3. Paul Kuhnert, 47 Jahre, Sachgebietsleiter bei der Berufsfeuerwehr Augsburg 4. Matthias Ritter, 43 Jahre, Diplom-Verwaltungswirt Bayerisches Landeskriminalamt 5. Michael Metz, 38 Jahre, Gymnasiallehrer Chemie & Geographie 6. Thomas Schiele, 43 Jahre, Dipl-Ing. Maschinenbau 7. Michael Guggumos, 25 Jahre, Veranstaltungskaufmann und IHK-Prüfer 8. Peter Ludwig, 43 Jahre, Landwirtschaftsmeister 9. Thomas Rundt, 48 Jahre, Dipl. Betriebswirt (BA); Steuerberater 10. Ursula Schütz-Harzen, 63 Jahre, Sekretärin Wirtschaftsprüfungsges. 11. Michael Ranz, 44 Jahre, Konstrukteur Städtebau 12. Ralf Hermle, 47 Jahre, Diplom-Verwaltungswirt, Kriminalhauptkommissar 13. Bernhard Siegel, 55 Jahre, Dipl. Ing (FH), Dipl.-Wirtschaftsing. (FH) 14. Michael Krämer, 49 Jahre, Prüf-/Projektingenieur TÜV Süd 15. Thomas Albert, 62 Jahre, Bankkaufmann i.R. 16. Siegfried Schwab, 66 Jahre, Mathematiker und IT-Ingenieur i.R. 17. Angela Bonhag, 49 Jahre, Restauratorin und Kunsthistorikerin 18. Michael Lerchl, 50 Jahre, Diplom-Kaufmann (FH) und Handwerksmeister der Elektrotechnik-Meister 19. Jörn Heller, 46 Jahre, Diplom-Informatiker 20. Andreas Pschenitza, 35 Jahre, Zimmerer und Bauingenieur im Prüfwesen Listenplätze 21-23: Nominierung folgt Mitte Dezember 24. Christian Bernhard, 46 Jahre, Straßenbaumeister und Tiefbautechniker

Lesen Sie auch den Artikel: Bürgermeisterwahl in Mering: Politik gibt bei Mathias Stößlein den Ton an

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren